Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sport in Wolfsburg Souverän: Lupo gewinnt mit 6:1 in Uphusen
Sportbuzzer Sportmix Sport in Wolfsburg Souverän: Lupo gewinnt mit 6:1 in Uphusen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:49 28.03.2016
Erfolgreich: Steffen Dieck (l.) sorgte für die Führung, Andrea Rizzo (M.) traf doppelt, Kapitän Jan Ademeit (r.) freute sich. Quelle: Photowerk (bb)
Anzeige

Es dauerte lange, bis Lupo zum gewohnten Offensivspiel fand. Erst als Lupos Spielmacher Leon Henze nach 40 ausgeglichenen und umkämpften Minuten gefoult wurde, brach der Bann - Abwehrmann Steffen Dieck zirkelte den fälligen Freistoß unhaltbar zum 1:0 ins Tor. Und nur wenige Minuten später nutzte Jannik Jennerich ein Zuspiel von Andrea Rizzo zum 2:0. Doch noch vor der Pause fiel „der unnötige Anschlusstreffer“ so Lupo-Trainer Francisco Coppi. Danach sah Uphusens Bülent Kaksi wegen wiederholten Foulspiels Gelb-Rot.

Nach dem Wechsel machten die Italiener in Überzahl Druck, entschieden das Spiel durch einen Doppelschlag von Rizzo und Petrus Amin vorzeitig. Die beiden Angreifer waren es auch, die in der Schlussphase mit ihren Toren das Resultat auf 6:1 schraubten. Von Uphusen war im zweiten Durchgang ähnlich wie bei Lupos 4:0 im Hinspiel wenig zu sehen.

„Das war ein wichtiger Sieg, vor allem nach der Niederlage in der Vorwoche“, freute sich Coppi. „Es war gut zusehen, dass die Mannschaft eine Reaktion gezeigt.“ Lob gab es vom Coach für Angreifer Amin, der diesmal von Beginn auf dem Platz stand. „Piet hat unserem Spiel gut getan.“ Auch die Außenverteidiger Dennis Jungk und Steffen Dieck konnten laut Coppi überzeugen.

dik

Zusehen schmerzt. Trotzdem schaute Ken Magowan gestern den Profis des Eishockey-Erstligisten EHC Wolfsburg beim Training auf dem Eis zu. Sehnsuchtsvoll. Der Torjäger brennt darauf, selbst wieder mitzumischen. Nach seiner Knöchelverletzung belastet er sich inzwischen vorsichtig in der Reha, sagt: „Es wird besser.“

18.01.2011

Belohnung für beherzte Leistungen: Gestern bekamen die Profis von Eishockey-Erstligist EHC Wolfsburg ein wenig Freizeit geschenkt. Coach Pavel Gross blies die Nachmittagseinheit nach dem Vormittagstraining ab. Grund: „Die Jungs haben zwei harte Spiele in den Knochen, sollen sich regenerieren.“

18.01.2011

Es ist mal wieder soweit: Norm Milley hat einen Lauf. Beim 3:2 n. P. gegen Krefeld bereitete der Außenstürmer beide Treffer mit vor, punktete zum fünften Mal in Serie. Erleichtert merkte er an: „Dass wir dieses Spiel noch gewonnen haben, war gut für den Kopf, wichtig fürs Selbstvertrauen.“

17.01.2011
Anzeige