Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sport in Wolfsburg Silber für Linda Kleemiß
Sportbuzzer Sportmix Sport in Wolfsburg Silber für Linda Kleemiß
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 12.02.2015
Silber im Doppel: Linda Kleemiß. Quelle: Britta Schulze
Anzeige

Mit ihrer Partnerin Maria Shiiba (MTV Tostedt) setzte sich Kleemiß im Achtelfinale glatt in drei Sätzen gegen Viola Blach/Katrin Harms-Ensink (RSV Braunschweig/Hoogstedter SV) durch, im Viertelfinale gegen Elisa Oerding/Carina Bleckwedel (FSC Stendorf/TuS Kirchwalsede) und im Halbfinale gegen Ute Höhle/Renska Rohlfs (SV 28 Wissingen/SV Ochtersum) war es knapper - hier hieß es jeweils 3:2. Im Endspiel mussten sich Kleemiß/Shiiba dann Lotta Rose/Constanze Schlüter (TTK Großburgwedel/Torpedo Göttingen) mit 1:3 (5:11, 11:8, 6:11 und 5:11) beugen.

Im Einzel war Kleemiß nach Erfolgen gegen Nathalie Jokisch (TV Jahn Rehburg/4:3), Leonie Krone (SV 28 Wissingen/4:0) und Ute Höhle (Wissingen/4:1) Gruppensiegerin geworden - aber dann kam für sie schon im Achtelfinale das Aus: Die Neuhäuserin unterlag Klara Bruns (SV Molbergen) glatt mit 0:4 (9:11, 6:11, 5:11 und 7:11).

Zusehen schmerzt. Trotzdem schaute Ken Magowan gestern den Profis des Eishockey-Erstligisten EHC Wolfsburg beim Training auf dem Eis zu. Sehnsuchtsvoll. Der Torjäger brennt darauf, selbst wieder mitzumischen. Nach seiner Knöchelverletzung belastet er sich inzwischen vorsichtig in der Reha, sagt: „Es wird besser.“

18.01.2011

Belohnung für beherzte Leistungen: Gestern bekamen die Profis von Eishockey-Erstligist EHC Wolfsburg ein wenig Freizeit geschenkt. Coach Pavel Gross blies die Nachmittagseinheit nach dem Vormittagstraining ab. Grund: „Die Jungs haben zwei harte Spiele in den Knochen, sollen sich regenerieren.“

18.01.2011

Es ist mal wieder soweit: Norm Milley hat einen Lauf. Beim 3:2 n. P. gegen Krefeld bereitete der Außenstürmer beide Treffer mit vor, punktete zum fünften Mal in Serie. Erleichtert merkte er an: „Dass wir dieses Spiel noch gewonnen haben, war gut für den Kopf, wichtig fürs Selbstvertrauen.“

17.01.2011
Anzeige