Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sport in Wolfsburg Scoccimarro greift am Freitag nach Gold
Sportbuzzer Sportmix Sport in Wolfsburg Scoccimarro greift am Freitag nach Gold
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:46 19.10.2017
Greift nach Gold: Giovanna Scoccimarro (r.). Quelle: imago sportfotodienst
Anzeige
Zagreb

Giovanna greift nach Gold! Am Freitag gilt es für die Judoka des MTV Vorsfelde. In Zagreb will Giovanna Scoccimarro den Titel bei der U-21- WM in ihrer Klasse bis 70 Kilo. Als eine der älteren Teilnehmerinnen, als Fünfte der U-21-WM 2015 und als amtierende Vize-Europameisterin der Frauen ist sie eine Mitfavoritin.

Die Sportlerin aus Lessien darf beim Wettkampf-Tagstart erst einmal noch zuschauen, die Weltranglisten-Elfte ist gesetzt, muss in der Vorrunde noch nicht ran.

Erste Gegnerin ist Iryna Krhyashchevska. „Ich kenne sie nicht“, sagt Scoccimarro. Die Ukrainerin ist erst 18 (Scoccimarro wird im November 20), wurde aber 2016 schon ukrainische Meisterin der Erwachsenen. Sollte Scoccimarro den Kampf gewinnen, scheint auch die mögliche Aufgabe in der nächsten Runde lösbar. Denn die da zu erwartenden Kontrahentinnen haben ebenfalls nicht die Erfahrung des heimischen Asses.

Im Viertelfinale könnte die härteste Nuss warten, wenn sie sich im gleichen Pool ebenfalls bis dahin durchsetzt: Michaela Polleres aus Österreich, die Nummer 1 der U-21-Welt in der Klasse bis 70 kg. Gegen die Österreicherin hat die ein halbes Jahr jüngere Scoccimarro auf internationaler Ebene schon verloren (2015), aber auch gewonnen (2016).

Im Internet gibt es einen Livestream vom Turnier: judolive01.lb.judobase.org/live/ ist die Adresse.

Nach dem Einzel am Freitag (Start um 10 Uhr) ist die Weltmeisterschaft für Scoccimarro noch nicht vorbei, am Sonntag gibt es noch den Teamwettkampf, auf den sich die Zweitliga-Kämpferin des MTV freut. Doch erst einmal geht es um Einzel-Edelmetall in Kroatien.

Von Jürgen Braun

Der DLV hat 71 Athleten für Leichathletik-Weltmeisterschaften in London nominiert. Sven Knipphals vom VfL Wolfsburg ist als Mitglied der 4x100-Meter-Staffel dabei,

15.07.2017

Zusehen schmerzt. Trotzdem schaute Ken Magowan gestern den Profis des Eishockey-Erstligisten EHC Wolfsburg beim Training auf dem Eis zu. Sehnsuchtsvoll. Der Torjäger brennt darauf, selbst wieder mitzumischen. Nach seiner Knöchelverletzung belastet er sich inzwischen vorsichtig in der Reha, sagt: „Es wird besser.“

18.01.2011

Belohnung für beherzte Leistungen: Gestern bekamen die Profis von Eishockey-Erstligist EHC Wolfsburg ein wenig Freizeit geschenkt. Coach Pavel Gross blies die Nachmittagseinheit nach dem Vormittagstraining ab. Grund: „Die Jungs haben zwei harte Spiele in den Knochen, sollen sich regenerieren.“

18.01.2011
Anzeige