Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Schilling stark: MTV 32:19 beim VfB

Handball Schilling stark: MTV 32:19 beim VfB

Kraftraubender Test: Handball-Landesligist VfB Fallersleben prüfte gestern in eigener Halle Drittliga-Aufsteiger MTV Vorsfelde, verkaufte sich gut, während die Gäste ihren ersten Saisontest standesgemäß gewannen. Die Partie über dreimal 25 Minuten gewann der MTV mit 32:19 (9:4, 11:9, 12:6).

Voriger Artikel
Von Kienbaum nach London
Nächster Artikel
Keßler: „Dieses Jahr ist völlig verrückt“

Rein damit: Heimkehrer Yannick Schilling (r.) führte sich beim MTV Vorsfelde im Test gegen den VfB Fallersleben gut ein.

Quelle: Photowerk (bas)

Fallersleben, das schon etwas mehr Spielpraxis hat, begann besser, der MTV, der gerade einmal zwei Trainingseinheiten mit Ball (ansonsten viel Ausdauer- und Koordinationstraining) hinter sich hat, brauchte elf Minuten bis zum ersten Tor. Dann kam das Team von Trainer Mike Knobbe aber in die Gänge. Beide Mannschaften agierten recht konzentriert in der Abwehr, im Angriff blieb erwartungsgemäß manches noch Stückwerk.

Beide Teams hatten ihre Neuen an Bord, Akzente setzte vor allem einer: Yannik Schilling, der Vorsfelder, der aus dem Perspektivkader von Bundesligist TSV Burgdorf heimgekehrt ist. Mit acht Treffern war er Vorsfeldes bester Werfer, verwertete in der Mitte des Spiels mal vier Tempo-Gegenstöße in Folge.

VfB-Trainer Uwe Wacker: „Wir haben es gegen einen starken Gegner gut gemacht, müssen aber am Angriffswillen arbeiten, da war manches halbherzig.“ MTV-Coach Knobbe: „Das Spiel war keine Standortbestimmung. Wir haben gesehen, dass wird den Ball schnell machen können. Wir wollen noch schneller werden.“

Vorsfelde spielt heute (16 Uhr) gegen Oberligist SG Hohnhorst/Haste, und auch morgen wird im Eichholz ein Freundschaftsspiel ausgetragen - zu Gast ist um 15 Uhr Landesligist SG Zweidorf/Bortfeld.

rau/jsc

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.