Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sport in Wolfsburg SSV will zurück in die Spur finden
Sportbuzzer Sportmix Sport in Wolfsburg SSV will zurück in die Spur finden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:04 19.11.2015
Es soll wieder ein Erfolgserlebnis her: Nach zwei Niederlagen in Folge wollen Rick Bewernick (r.) und der SSV Vorsfelde am Sonntag beim Kellerkind SC Gitter punkten. Quelle: Britta Schulze
Anzeige

Und die Chancen, dass die Partie angepfiffen wird, stehen nicht schlecht. Gitter konnte schon in der Vorwoche, als es drei Absagen in der Landesliga gab, sein Heimspiel austragen und verfügt auch über einen Kunstrasenplatz. Bischoff fordert: „Wir müssen mal wieder unser Spiel so durchziehen, wie wir es uns immer wieder vorgenommen hatten.“

Mit der Leistung im jüngsten Heimspiel gegen den TSV Landolfshausen, das der SSV mit 1:2 verlor, war der Coach nicht einverstanden: „Das war ein schlimmer Ausrutscher!“ Mit dem 1:2 beim BSC Acosta konnte Bischoff hingegen leben: „Da kann man verlieren.“

Jetzt gilt die Konzentration der Partie beim SC Gitter, der aktuell auf Abstiegsrang 13 liegt. Bischoff: „Die Mannschaft ist schlecht gestartet, hat sich jetzt aber einigermaßen gefunden. Einfach wird die Aufgabe für uns nicht.“

Am Sonntag kann der SSV-Coach wieder auf Daniel Hilsberg setzen, dessen Rotsperre abgelaufen ist. Verzichten muss er dagegen auf Gelb-Rot-Sünder Michael Haberecht. Luc Bammel und Luca Vuia, zuletzt leicht angeschlagen, stehen wohl wieder zur Verfügung.

Insgesamt ist Bischoff vor der Partie in Salzgitter mit der gegenwärtigen Situation nicht ganz unzufrieden. „Wir wollen uns nicht beschweren, diese Liga ist doch ziemlich ausgeglichen.“

Zusehen schmerzt. Trotzdem schaute Ken Magowan gestern den Profis des Eishockey-Erstligisten EHC Wolfsburg beim Training auf dem Eis zu. Sehnsuchtsvoll. Der Torjäger brennt darauf, selbst wieder mitzumischen. Nach seiner Knöchelverletzung belastet er sich inzwischen vorsichtig in der Reha, sagt: „Es wird besser.“

18.01.2011

Belohnung für beherzte Leistungen: Gestern bekamen die Profis von Eishockey-Erstligist EHC Wolfsburg ein wenig Freizeit geschenkt. Coach Pavel Gross blies die Nachmittagseinheit nach dem Vormittagstraining ab. Grund: „Die Jungs haben zwei harte Spiele in den Knochen, sollen sich regenerieren.“

18.01.2011

Es ist mal wieder soweit: Norm Milley hat einen Lauf. Beim 3:2 n. P. gegen Krefeld bereitete der Außenstürmer beide Treffer mit vor, punktete zum fünften Mal in Serie. Erleichtert merkte er an: „Dass wir dieses Spiel noch gewonnen haben, war gut für den Kopf, wichtig fürs Selbstvertrauen.“

17.01.2011
Anzeige