Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sport in Wolfsburg SSV Neuhaus: Stark gespielt, Lehrgeld gezahlt
Sportbuzzer Sportmix Sport in Wolfsburg SSV Neuhaus: Stark gespielt, Lehrgeld gezahlt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 04.12.2015
Unterm Strich wieder nichts: Frank Schauer punktete im Einzel und im Doppel - Neuhaus musste sich Bledeln aber trotzdem klar geschlagen geben. Quelle: Britta Schulze
Anzeige

Neuhaus hatte in den Doppeln taktisch richtig gepokert, denn Niklas Beliaev/Frank Schauer sorgten als Doppel 1 mit einem Fünfsatzsieg gegen Hannes Rupp/Constantin Mago für den ersten Treffer. Tobias Nehmsch/Björn Dörrheide siegten nach großem Kampf mit 3:1 Sätzen gegen Stefan Schreiber/André Coco. Nur Gabor Nagy/Florian Reinecke mussten sich geschlagen geben - in fünf Sätzen gegen Bledelns Spitzendoppel Cedric Meissner/Jörn Petersen.

Aus dem Neuhäuser 2:1-Vorsprung wurde aber in den Einzeln ein 2:5-Rückstand, da Nagy (gegen Meissner) und Beliaev (gegen den Ex-Hattorfer Petersen) 2:0-Satzführungen nicht nutzten. Schauer stellte mit einem 3:0 gegen Mago den Anschluss zum 3:5 her. Doch Dörrheide vergab gegen Coco zum dritten Mal eine Neuhäuser 2:0- Satzführung. Beim Stand von 3:8 unterlag zudem Reinecke gegen Petersen nach einer 2:1-Satzführung noch mit 9:11 und 10:12.

Kapitän Gabor Nagy: „Die Niederlage fiel eindeutig zu hoch aus. Wir haben stark gespielt, aber am Ende fehlte uns leider die nötige Effektivität“.

SSV-Zähler: Beliaev/Schauer, Nehmsch/Dörrheide, Schauer.

vo

Zusehen schmerzt. Trotzdem schaute Ken Magowan gestern den Profis des Eishockey-Erstligisten EHC Wolfsburg beim Training auf dem Eis zu. Sehnsuchtsvoll. Der Torjäger brennt darauf, selbst wieder mitzumischen. Nach seiner Knöchelverletzung belastet er sich inzwischen vorsichtig in der Reha, sagt: „Es wird besser.“

18.01.2011

Belohnung für beherzte Leistungen: Gestern bekamen die Profis von Eishockey-Erstligist EHC Wolfsburg ein wenig Freizeit geschenkt. Coach Pavel Gross blies die Nachmittagseinheit nach dem Vormittagstraining ab. Grund: „Die Jungs haben zwei harte Spiele in den Knochen, sollen sich regenerieren.“

18.01.2011

Es ist mal wieder soweit: Norm Milley hat einen Lauf. Beim 3:2 n. P. gegen Krefeld bereitete der Außenstürmer beide Treffer mit vor, punktete zum fünften Mal in Serie. Erleichtert merkte er an: „Dass wir dieses Spiel noch gewonnen haben, war gut für den Kopf, wichtig fürs Selbstvertrauen.“

17.01.2011
Anzeige