Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sport in Wolfsburg Rückschlag für VfL-Reserve! Nur Remis gegen Flensburg
Sportbuzzer Sportmix Sport in Wolfsburg Rückschlag für VfL-Reserve! Nur Remis gegen Flensburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:40 18.11.2012
Nur Remis gegen Flensburg: Für den VfL Wolfsburg II (M., Danko Boskovic) gab‘s nach vier Siegen in Serie beim Heim-1:1 in der Regionalliga einen kleinen Rückschlag.
Anzeige

VfL-Interimscoach Rüdiger Ziehl musste die Startelf im Vergleich zur Vorwoche (4:0-Sieg bei Victoria Hamburg) ändern. Grund: Linksverteidiger Dan-Patrick Poggenberg wurde erstmals in den Profi-Kader berufen. Für Poggenberg spielte diesmal Kevin Schulze, dafür rückte Innenverteidiger Tobias Henneböle auf die rechte Abwehrseite. Und genau über diese Seite kassierten die Wolfsburger das 0:1. Marc Böhnke schickte Timo Bruns steil, dessen Zuspiel drückte Tim Wulff am kurzen Pfosten über die Linie, VfL-Jungprofi Robin Knoche kam einen Schritt zu spät.

Doch der VfL zeigte sich keineswegs geschockt, hatte in der Schlussphase der ersten Halbzeit seine besten Szenen. Im zweiten Versuch besorgte Chamorro mit einem satten Schuss aus 15 Metern den Ausgleich, Sekunden vor der Pause scheiterte VfL-Torjäger Danko Boskovic am reaktionsschnellen Flensburger Keeper Tim Martensen.

Nach dem Wechsel verflachte die Partie, Chancen waren Mangelware. Nur einmal hatten die Gastgeber noch das 2:1 auf dem Fuß, doch Kapitän Sebastian Schindzielorz und Boskovic scheiterten nach einer guten Stunde mit einer Doppelchance. So blieb es in der dürftigen Partie beim letztlich gerechten 1:1.

VFL WOLFSBURG II – ETSV W. FLENSBURG 1:1 (1:1)
VfL II: Sauss – Henneböle, Knoche, Klamt, K. Schulze – Chamorro (88. Tankulic), Schindzielorz, Yazgan, Erkic (81. Abdel-Aziz) – Boskovic, Amin (69. Güleryüz).
ETSV: Martensen – Okada, Dehner, Hummel, Böhnke – Bruhn (68. Ostermann), Thomsen, Bruns, Meyer – Walter, Wulff (89. Webessie).
Schiedsrichter: Schult (Hamburg).
Zuschauer: 120.
Tore: 0:1 (37.) Wulff, 1:1 (41.) Chamorro.

dik

Nach vier Siegen in Folge reichte es für den Fußball-Regionalligisten VfL Wolfsburg an diesem Wochenende nur zu einem 1:1 gegen den ETSV Weiche. Für Interimscoach Rüdiger Ziehl war das kein Beinbruch, „denn wir müssen uns davon verabschieden, jedes Spiel gewinnen zu können!“

Nach Ansicht des VfL-Trainers war es insgesamt eine zähe Partie – „so, wie ich es erwartet hatte“. Unzufrieden war der frühere Mittelfeldspieler allerdings nicht. Das lag unter anderem an der Defensivarbeit seiner Mannschaft. „Hinten haben wir bis auf eine Chance nichts zugelassen. Ärgerlich nur, dass diese zum Gegentreffer führte“, so Ziehl. Dass er Dan-Patrick Poggenberg zu den Profis abgeben musste, dafür zeigte Ziehl Verständnis. „Das freut mich für den Jungen, der bei uns bisher eine starke Saison gespielt hat. Deswegen war es aber schon ein Verlust.“

Mit der Offensive dagegen haderte Ziehl: „Da hat mir der nötige Wille gefehlt, das Ding zu machen.“ Wie bei Torjäger Danko Boskovic (neun Treffer), der seinem Coach gestand, drei gute Chancen ausgelassen zu haben. „Darüber ärgert sich Danko selbst am meisten“, so Ziehl: „Aber er kann ja nicht im jedem Spiel treffen, so ist das nun mal.“

dik

Anzeige