Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sport in Wolfsburg Rot, Verletzung, Pleite: Vorsfelde verliert Spitze
Sportbuzzer Sportmix Sport in Wolfsburg Rot, Verletzung, Pleite: Vorsfelde verliert Spitze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:17 01.03.2015
Die Spitze eingebüßt: Der MTV Vorsfelde verlor trotz der 13 Tore von Jan-Martin Knaack (r.) mit 32:36 in Soltau, Bert Hartfiel (l.) musste dabei nach drei Zeitstrafen vom Feld. Quelle: Britta Schulze
Anzeige

In der ersten Hälfte erspielte sich der MTV einen kleinen Vorsprung, in die Pause ging es mit einem Unentschieden. Auch in der zweiten Halbzeit lag Vorsfelde noch vorn, dann folgte die entscheidende Phase: Michael Schwoerke sah die Rote Karte (38.) - „unberechtigt“, fand Vorsfeldes Trainer Mike Knobbe. Wenig später musste auch Bert Hartfiel mit der dritten Zeitstrafe vom Feld (45.), dann knickte Marius Thiele um und konnte nicht mehr spielen (47.). Bei nur noch sechs einsatzbereiten Feldspielern zog sich sogar Knobbe für den Fall eines weiteren Ausfalls ein Trikot über. Mit nur noch einem gelernten Rückraumspieler auf dem Feld hatte Vorsfelde nichts mehr zu bestellen, Soltau übernahm die Kontrolle und brachte den Sieg letztendlich ungefährdet nach Hause.

„Ich war sehr angetan von der Leistung meiner Mannschaft. Wenn man im Laufe einer Begegnung seinen ganzen Rückraum verliert, ist es aber einfach schwer zu gewinnen“, befand Knobbe trotz der Niederlage. Besonders schwer wiegt die Niederlage mit Blick auf die Konkurrenz: Denn Nienburg hatte mit Kellerkind Münden den vermeintlich leichteren Gegner und kam auswärts nicht über ein 25:25 hinaus. So bleibt dem MTV vorerst nur die Rolle des ersten Verfolgers. „Wir haben 60 Minuten gekämpft. Ich hoffe, dass wir noch stärker zusammenwachsen und eine Trotzreaktion zeigen“, so Knobbe.

MTV: Rüger, Krüger - Jovicic (3), Schwoerke (3), Engelhard, Basile (1), Hartfiel (6), Wolff, Thiele (4), Schilling (2), Knaack (13), Knobbe.

jsc

Zusehen schmerzt. Trotzdem schaute Ken Magowan gestern den Profis des Eishockey-Erstligisten EHC Wolfsburg beim Training auf dem Eis zu. Sehnsuchtsvoll. Der Torjäger brennt darauf, selbst wieder mitzumischen. Nach seiner Knöchelverletzung belastet er sich inzwischen vorsichtig in der Reha, sagt: „Es wird besser.“

18.01.2011

Belohnung für beherzte Leistungen: Gestern bekamen die Profis von Eishockey-Erstligist EHC Wolfsburg ein wenig Freizeit geschenkt. Coach Pavel Gross blies die Nachmittagseinheit nach dem Vormittagstraining ab. Grund: „Die Jungs haben zwei harte Spiele in den Knochen, sollen sich regenerieren.“

18.01.2011

Es ist mal wieder soweit: Norm Milley hat einen Lauf. Beim 3:2 n. P. gegen Krefeld bereitete der Außenstürmer beide Treffer mit vor, punktete zum fünften Mal in Serie. Erleichtert merkte er an: „Dass wir dieses Spiel noch gewonnen haben, war gut für den Kopf, wichtig fürs Selbstvertrauen.“

17.01.2011
Anzeige