Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sport in Wolfsburg Reimer: „Will Nummer 1 werden!“
Sportbuzzer Sportmix Sport in Wolfsburg Reimer: „Will Nummer 1 werden!“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:02 17.09.2009
Auf sie kommt heute viel an: Kapitän Blake Sloan muss die Defensive zu Höchstleistung führen, der zuletzt starke Jochen Reimer bestreitet sein erstes Heim-Pflichtspiel für Wolfsburg.

Das erste Saison-Duell gegen einen Titelfavoriten war Dshunussows Prüfstand gewesen. In Düsseldorf. Der EHC agierte lasch, Dshunussow sah nicht gut aus – beim Stand von 0:3 war für ihn im ersten Drittel Schluss gewesen. Reimer kassierte danach in seinen 107 Pflichtspielminuten zwischen den EHC-Pfosten nur zwei Gegentore.

Er hätte nichts dagegen, wenn der Schnitt so gut bleibt. Ansonsten kann der nächste Wechsel folgen. Dass er heute erstmals in einem Heimspiel um Punkte im EHC-Kasten steht, sei „nichts Besonderes,“ sagt Reimer. Aber: „Es ist schön, vor eigenem Publikum zu spielen.“

Er wird heute eine Top-Leistung abrufen müssen. Aber auch seine Vorderleute müssen gegen NHL-Star Jeff Friesen und Co. mehr bieten als beim 0:4 in Düsseldorf. Es muss eher so aussehen wie beim 5:1-Erfolg in Hannover. Kapitän und Abwehrchef Blake Sloan: „Wir müssen das Beste geben, was wir können. Wir müssen schnell sein und hart.“

rau

Ein ungünstiger Wochentag, viele Kinder und Jugendliche müssen wegen Schule daheim bleiben, Bezahlsender Sky überträgt live: Trotzdem erwartet Eishockey-Erstligist EHC Wolfsburg heute (19.30 Uhr) zum DEL-Knaller gegen die Eisbären Berlin eine ganz ordentliche Kulisse.

16.09.2009

Ein riesiger Puck mit den Unterschriften praktisch aller DEL-Spieler der vergangenen Saison – die „Wolfsburger für Wolfsburg“ haben ihn, in Kürze kann er bei Ebay ersteigert werden. Für einen guten Zweck, für die Familie von Robert Müller, den im Frühjahr verstorbenen Nationaltorwart.

16.09.2009

Den Weg in den Sitzungssaal kannte sie bereits, doch sie ging ihn gern erneut: Martina Müller, Bundesliga-Fußballerin des VfL Wolfsburg, wurde von Oberbürgermeister Rolf Schnellecke im Rathaus empfangen.

15.09.2009