Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sport in Wolfsburg Neuhaus verliert 6:9 in Hagenburg
Sportbuzzer Sportmix Sport in Wolfsburg Neuhaus verliert 6:9 in Hagenburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 19.11.2015
Gut gekämpft, unglücklich verloren: Tobias Nehmsch (l.), Ninklas Beliaev (r.) und der SSV Neuhaus stürzten durch das 6:9 in Hagenburg auf einen Relegationsplatz ab. Quelle: Britta Schulze
Anzeige

In Hagenburg hatte Neuhaus mit Florian Reinecke (Num- mer 3) erneut einen krankheitsbedingten Ausfall zu verkraften. Für ihn half Alexsey Arunov (SSV II) aus. In den Doppeln hatte Neuhaus erfolgreich taktiert, hier sorgten Tobias Nehmsch/Frank Schauer (3:0 gegen Stefan Bork/Carsten Linke) für den Anschluss.

Im oberen Paarkreuz hatten Nehmsch und Nagy gegen den unbesiegten Litauer Juchna Gintautas erwartungsgemäß nichts zu bestellen.

Im mittleren Paarkreuz gab es für Frank Schauer und Niklas Beliaev gegen den dritten Litauer Andrius Preidzius nichts zu holen. Dafür siegten Beliaev und Schauer gegen das ehemalige Zweitliga-Ass Stefan Bork, der zu Hagenburger Regionalligazeiten noch der Trainer von Frank Schauer war. Etwas zu wenig kam für Neuhaus im unteren Paarkreuz mit 1:3 Zählern. Gegen Carsten Linke unterlag Björn Dörrheide unglücklich im Entscheidungssatz nach 2:1-Satzführung. Arunov kämpfte vorbildlich, verlor aber seine Einzel knapp. Mannschaftsführer Gabor Nagy klagte: „Mit Reinecke in Topform wäre etwas zu holen gewesen. Am Ende steht für uns erneut eine ganz bittere Niederlage.“

SSV-Zähler: Nehmsch/Schauer, Nehmsch, Nagy, Beliaev, Schauer, Dörrheide.

vo

Zusehen schmerzt. Trotzdem schaute Ken Magowan gestern den Profis des Eishockey-Erstligisten EHC Wolfsburg beim Training auf dem Eis zu. Sehnsuchtsvoll. Der Torjäger brennt darauf, selbst wieder mitzumischen. Nach seiner Knöchelverletzung belastet er sich inzwischen vorsichtig in der Reha, sagt: „Es wird besser.“

18.01.2011

Belohnung für beherzte Leistungen: Gestern bekamen die Profis von Eishockey-Erstligist EHC Wolfsburg ein wenig Freizeit geschenkt. Coach Pavel Gross blies die Nachmittagseinheit nach dem Vormittagstraining ab. Grund: „Die Jungs haben zwei harte Spiele in den Knochen, sollen sich regenerieren.“

18.01.2011

Es ist mal wieder soweit: Norm Milley hat einen Lauf. Beim 3:2 n. P. gegen Krefeld bereitete der Außenstürmer beide Treffer mit vor, punktete zum fünften Mal in Serie. Erleichtert merkte er an: „Dass wir dieses Spiel noch gewonnen haben, war gut für den Kopf, wichtig fürs Selbstvertrauen.“

17.01.2011
Anzeige