Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sport in Wolfsburg Neuhaus ist zurück in der Oberliga!
Sportbuzzer Sportmix Sport in Wolfsburg Neuhaus ist zurück in der Oberliga!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:28 19.03.2015
Wichtige Punkte bei der Aufholjagd: Björn Dörrheide. Quelle: Sebastian Bisch
Anzeige

Damit gelang den Neuhäusern der direkte Wiederaufstieg in die Oberliga, der sie bereits in der Saison 2013/14 angehört hatten. Wolfsburg ist damit wieder um eine zusätzliche sportliche Attraktion reicher.

Was dem neue Meister gegen Oker half: Mit Marin Kostadinow (Teilnahme an den Landesmeisterschaften der Senioren 40) fehlte Oker der Top-Spieler. Dafür missglückte der Start, nach den Doppeln lag der SSV mit 1:2 hinten. Und es kam noch schlimmer: Die nächsten vier Einzel gingen an Oker, das damit mit 6:1 in Führung lag!

Die mitgereisten SSV-Anhänger verfielen in eine Schockstarre. Doch im unteren Paarkreuz (4:0) zündeten Stefan Kohl und Björn Dörrheide die ersten SSV-Raketen. Bis zum 7:6 lag Oker noch vorn, doch die Konstanten Kohl und Dörrheide erzwangen die 8:7-Führung. Im Schlussdoppel lösten Frank Schauer/Tobias Nehmsch mit einem Fünfsatz-Sieg gegen Pascal Hoffmann/Matthias Artelt einen Freudentaummel mit anschließenden Sektduschen auf Seiten der Gäste aus. Kapitän Gabor Nagy euphorisch: „Wir haben mit diesem Meisterschaftstitel Neuhäuser Tischtennis-Geschichte geschrieben!“

SSV-Zähler: Schauer/Nehmsch (2), Nagy, Reinecke, Nehmsch, Kohl (2), Dörrheide (2).

vo

Zusehen schmerzt. Trotzdem schaute Ken Magowan gestern den Profis des Eishockey-Erstligisten EHC Wolfsburg beim Training auf dem Eis zu. Sehnsuchtsvoll. Der Torjäger brennt darauf, selbst wieder mitzumischen. Nach seiner Knöchelverletzung belastet er sich inzwischen vorsichtig in der Reha, sagt: „Es wird besser.“

18.01.2011

Belohnung für beherzte Leistungen: Gestern bekamen die Profis von Eishockey-Erstligist EHC Wolfsburg ein wenig Freizeit geschenkt. Coach Pavel Gross blies die Nachmittagseinheit nach dem Vormittagstraining ab. Grund: „Die Jungs haben zwei harte Spiele in den Knochen, sollen sich regenerieren.“

18.01.2011

Es ist mal wieder soweit: Norm Milley hat einen Lauf. Beim 3:2 n. P. gegen Krefeld bereitete der Außenstürmer beide Treffer mit vor, punktete zum fünften Mal in Serie. Erleichtert merkte er an: „Dass wir dieses Spiel noch gewonnen haben, war gut für den Kopf, wichtig fürs Selbstvertrauen.“

17.01.2011
Anzeige