Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Neuhaus: Nachlegen gegen Vorletzten

Tischtennis Regionalliga Damen Neuhaus: Nachlegen gegen Vorletzten

Drei Punkte aus der Vorwoche im Rücken - jetzt heißt es für Neuhaus‘ Tischtennis-Damen nachzulegen. Da kommt dem SSV der Regionalliga-Vorletzte RSV Braunschweig am Samstag (18 Uhr) gerade recht.

Voriger Artikel
VfB Fallersleben klarer Favorit im Derby
Nächster Artikel
Topspiel für den VfL: Siegen oder fliegen

Die nächsten Punkte sollen her: Svenja Böhm und der SSV Neuhaus erwarten am Samstag den Regionalliga-Vorletzten RSV Braunschweig.

Quelle: Sebastian Bisch

7:7 in Weddel, 8:4 gegen Kiel - die Stimmung ist bestens beim SSV. Nach schwachem Start und nur vier Punkten aus den ersten sechs Partien scheinen die Neuhäuserinnen die Kurve gekriegt zu haben.

SSV-Trainer Frank Baberowski tritt vor der Partie gegen die noch punkt- und sieglosen Braunschweigerinnen trotzdem auf die Euphoriebremse: „Der RSV hat gegen Oker nur unglücklich mit 6:8 verloren. Das sollte für uns eine deutliche Warnung sein.“ Auch gegen Spitzenreiter Poppenbüttel war‘s beim 6:8 nur knapp, ansonsten setzte es allerdings deutliche Pleiten - vor allem auswärts hatten die Löwenstädterinnen nichts zu bestellen.

Allerdings: Auf RSV-Seite überzeugte bisher nur Neuzugang Marketa Benezova (TSV Merseburg), die als einzige - und zwar auch im Doppel mit Caroline Hajok - eine positive Einzelbilanz aufweisen kann.

vo

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.