Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sport in Wolfsburg Müller: Reinrotiert und getroffen
Sportbuzzer Sportmix Sport in Wolfsburg Müller: Reinrotiert und getroffen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:45 27.09.2012
Ebnete den Weg zum klaren Sieg in Polen: VfL-Stürmerin Martina Müller (r.) erzielte beim 5:1 gegen Raciborz gestern die ersten beiden Wolfsburger Tore. Quelle: CP 24
Anzeige

Trainer Ralf Kellermann entschied sich diesmal gegen den PoPo-Sturm. Conny Pohlers musste zunächst draußen bleiben. Neben Alexandra Popp hatte er Müller aufgeboten. Und das ging voll auf. „Ich freue mich sehr über meine beiden Tore. Als Stürmerin freut man sich ja immer, wenn man trifft“, sagt die erfahrene Angreiferin. „Aber diesmal bin ich natürlich auch glücklich, dass wir gewonnen haben und noch drei weitere Treffer gefallen sind.“

Das Geheimnis des hohen Sieges? „Wir haben die taktischen Dinge, die uns das Trainerteam mitgegeben hatte, sehr gut umgesetzt“, so Müller. „Wir wollten immer über unsere schnellen Außenspielerinnen kommen und die Schwächen der Polinnen dort ausnutzen. Das ist uns gut gelungen“, erklärte VfL-Trainer Ralf Kellermann. Als selbstverständlich nahm er diesen Erfolg allerdings nicht hin: „Wir sind mit einer gehörigen Portion Respekt angereist, weil einige Spielerinnen zum ersten Mal in der Champions League gespielt haben.“

Aber alles klappte. „Wir haben den Gegner dominiert und den Polinnen keine Chance gelassen, uns schlagen zu können“, sagte Kapitänin Nadine Keßler. „Ich freue mich darüber, dass wir fünf Tore erzielt haben und bin schon heiß auf das Rückspiel.“ Das steigt am kommenden Donnerstag (18 Uhr) am Elsterweg - und wird wieder live bei Eurosport übertragen.

rs

Anzeige