Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sport in Wolfsburg MTV Vorsfelde verliert 30:31 gegen Northeim
Sportbuzzer Sportmix Sport in Wolfsburg MTV Vorsfelde verliert 30:31 gegen Northeim
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:25 06.03.2016
Aller Einsatz war vergebens: Michael Schwoerke (M.) und der MTV Vorsfelde unterlagen dem Tabellenzweiten Northeim - die Abstiegsgefahr wächst. Quelle: Photowerk (gg)
Anzeige

Vorsfelde verschlief den Start komplett, zudem schienen die Schiedsrichter im Zweifel häufig gegen den MTV zu pfeifen. So rannte das Heimteam schon früh einem Rückstand hinterher. Nach dem zwischenzeitlichen 3:9 (11.) raffte sich das Team von Trainer Jürgen Thiele dann aber auf und verkürzte den Rückstand bis zur Pause auf drei Treffer.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit hatte der MTV die Möglichkeit zum Anschlusstreffer, ließ die Northeimer dann aber erneut auf sechs Tore davonziehen. Immerhin stimmte dann die Einstellung - die letzten zehn Minuten der Partie gehörten vollständig dem MTV. In letzter Sekunde hatte Vorsfelde die Möglichkeit, das Spiel noch auszugleichen und zumindest einen Punkt zu Hause zu behalten. Eine weitere unglückliche Schiedsrichterentscheidung und ein Wurf in die Mauer besiegelten aber das MTV-Schicksal.

„Es ist immer die gleiche Leier. Die Mannschaft kämpft und gibt nicht auf - wenn wir aber dauernd einem Rückstand hinterher rennen müssen, können wir keine Punkte holen“, so Thiele.

Durch die eigene Niederlage und Mündens Sieg gegen Hameln ist Vorsfelde jetzt Tabellenvorletzter. Thiele: „Es wird ganz schwer, den Klassenerhalt noch zu schaffen. Dafür müssten wir einen Gegner wie Northeim auch mal schlagen...“

MTV: Rüger, Krüger - Kühlbauch (10), Hartfiel (6), Helmsing, Basile, Schilling (5), Schwoerke (3), Michael (1), Thiele (1), Feig (1), Del Pino, Kahler (3).

jsc

Zusehen schmerzt. Trotzdem schaute Ken Magowan gestern den Profis des Eishockey-Erstligisten EHC Wolfsburg beim Training auf dem Eis zu. Sehnsuchtsvoll. Der Torjäger brennt darauf, selbst wieder mitzumischen. Nach seiner Knöchelverletzung belastet er sich inzwischen vorsichtig in der Reha, sagt: „Es wird besser.“

18.01.2011

Belohnung für beherzte Leistungen: Gestern bekamen die Profis von Eishockey-Erstligist EHC Wolfsburg ein wenig Freizeit geschenkt. Coach Pavel Gross blies die Nachmittagseinheit nach dem Vormittagstraining ab. Grund: „Die Jungs haben zwei harte Spiele in den Knochen, sollen sich regenerieren.“

18.01.2011

Es ist mal wieder soweit: Norm Milley hat einen Lauf. Beim 3:2 n. P. gegen Krefeld bereitete der Außenstürmer beide Treffer mit vor, punktete zum fünften Mal in Serie. Erleichtert merkte er an: „Dass wir dieses Spiel noch gewonnen haben, war gut für den Kopf, wichtig fürs Selbstvertrauen.“

17.01.2011
Anzeige