Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sport in Wolfsburg MTV Vorsfelde holt Rückraumspieler Marius Herda
Sportbuzzer Sportmix Sport in Wolfsburg MTV Vorsfelde holt Rückraumspieler Marius Herda
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:51 07.03.2018
Neuzugang: Marius Herda (r.) kommt aus Helmstedt nach Vorsfelde. Quelle: Britta Schulze
Anzeige
Vorsfelde

Herda (wird am Freitag 21) hat die Jugendabteilung des SC Magdeburg durchlaufen und auch schon in der 3. Liga auf dem Feld gestanden – für die in dieser Spielzeit oft nur notdürftig besetzte Rückraummitte des MTV sollte er ein Gewinn sein. „Uns fehlt in hektischen Phasen oft ein echter Kopf auf der Mitte. Den haben wir mit Marius gefunden“, so Manager André Frerichs.

Herda gilt als starker Vorbereiter – für die mit Christian Bangemann, Sascha Kühlbauch und Bert Hartfiel wurfgewaltig besetzten Halbpositionen beim MTV also die perfekte Ergänzung. „Er hat in Magdeburg schon viel Erfahrung sammeln können, weiß, wann er schnell und wann er langsam spielen muss. Er wird uns einen mächtigen Schub verleihen“, so Frerichs weiter. Herdas Vertrag läuft über zwei Jahre – ein wichtiger Baustein für die Mission Drittliga-Aufstieg.

Frerichs: „Wir wollten uns weiter verjüngen, auch das ist uns mit dieser Verpflichtung gelungen. Zwei Saisons Laufzeit sind perfekt, danach werden wir wissen, in welche Richtung es mit uns geht.“

Von Jakob Schröder

Sport in Wolfsburg Tischtennis: Verbandsliga der Herren - Neuhaus stoppt seinen Negativ-Lauf

Nach drei sieglosen Spielen in Folge durfte der SSV Neuhaus mal wieder jubeln. In der Tischtennis-Verbandsliga der Herren gab’s ein 9:6 gegen die SG Lenglern.

05.03.2018
Sport in Wolfsburg Tischtennis: Verbandsliga der Damen - Hattorf: Zwei Siege und ein dickes Lob

Zwei Spiele, zwei Siege: Die Tischtennis-Spielerinnen des MTV Hattorf waren am vergangenen Verbandsliga-Wochenende nicht zu stoppen.

05.03.2018

Das war knapp! Die Verbandsliga-Handballer des VfB Fallersleben hätten beinahe unerwartet bei der HSG Nienburg II gepunktet.

04.03.2018
Anzeige