Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sport in Wolfsburg MTV: Drittes Spiel und dritter Sieg
Sportbuzzer Sportmix Sport in Wolfsburg MTV: Drittes Spiel und dritter Sieg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:03 17.09.2017
Leichter Gang: Pascal Bock (l.) und Vorsfelde beherrschten Münden, gewannen mit 34:27 und stehen mit an der Spitze.
Anzeige
Vorsfelde

Die Oberliga-Handballer des MTV Vorsfelde haben weiterhin eine weiße Weste. Am Samstag schlug der MTV den Aufsteiger TG Münden mit 37:24 (17:10) und steht punktgleich mit Spitzenreiter HF Helmstedt-Büddenstedt auf Platz zwei.

Gegen stark ersatzgeschwächte Gäste, die nur mit zehn Spielern angereist waren, erwischte Vorsfelde einen guten Start und führte nach rund zehn Minuten bereits mit 7:2. Oft kam der MTV über die zweite Welle zu einfachen Toren, schon zur Pause war die Führung mit sieben Treffern riesig.

In der zweiten Hälfte ließ das Team von Trainer Jürgen Thiele zwar ab und an die Aggressivität in der Defensive vermissen, am deutlichen Sieg änderte das aber nichts mehr. „Wir haben das Spiel früh in die Hand genommen und unseren Stiefel runtergespielt. Das war 60 Minuten lang absolut in Ordnung“, lobte Thiele. Nach drei Siegen aus drei Spielen zeigt er sich zufrieden: „Mit 6:0 Punkten zu starten, freut uns natürlich, das ist ein sehr guter Start!“

In den kommenden Wochen wird das Programm aber deutlich schwerer – so steht am Wochenende beim MTV Großenheidorn (mit ebenfalls 6:0 Punkten Dritter) das erste Spitzenspiel an: „Es wird wahrscheinlich schwerer, wir müssen konzentriert sein, wenn wir gewinnen wollen.“

Dort nicht mit von der Partie sein wird vermutlich Rückraumspieler Christian Bangemann. Er hat eine Knieverletzung, die noch genauer untersucht wird, wie lange er ausfällt, ist offen.



Von Jakob Schröder

Der DLV hat 71 Athleten für Leichathletik-Weltmeisterschaften in London nominiert. Sven Knipphals vom VfL Wolfsburg ist als Mitglied der 4x100-Meter-Staffel dabei,

15.07.2017

Zusehen schmerzt. Trotzdem schaute Ken Magowan gestern den Profis des Eishockey-Erstligisten EHC Wolfsburg beim Training auf dem Eis zu. Sehnsuchtsvoll. Der Torjäger brennt darauf, selbst wieder mitzumischen. Nach seiner Knöchelverletzung belastet er sich inzwischen vorsichtig in der Reha, sagt: „Es wird besser.“

18.01.2011

Belohnung für beherzte Leistungen: Gestern bekamen die Profis von Eishockey-Erstligist EHC Wolfsburg ein wenig Freizeit geschenkt. Coach Pavel Gross blies die Nachmittagseinheit nach dem Vormittagstraining ab. Grund: „Die Jungs haben zwei harte Spiele in den Knochen, sollen sich regenerieren.“

18.01.2011
Anzeige