Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sport in Wolfsburg Lupo/Martini: „Dieser Aufstieg ist etwas Besonderes“
Sportbuzzer Sportmix Sport in Wolfsburg Lupo/Martini: „Dieser Aufstieg ist etwas Besonderes“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:01 02.05.2016
Viele Fans, viel Jubel und Bier aus der Kühlbox: Lupo/Martini feierte gestern den Aufstieg in die Regionalliga, Oberbürgermeister Klaus Mohrs gratulierte Trainer Francisco Coppi. Quelle: Boris Baschin

Zwei Spieltage vor Schluss 15 Punkte Vorsprung - Grund genug, mit den Fans anzustoßen. Fans, die zum Teil von der ersten Stunde an dabei waren - wie Ehrenpräsident Armando Gobbato. „Ich war 1962 bei der Gründung dabei, jetzt der Aufstieg in die Regionalliga - das ist schon toll“, freute sich der 78-jährige Rentner. Auch die Ex-Trainer Ivica Candrlic und Gerhard „Fichte“ Schrader freuten sich. „Was für ein Abstand auf den Zweiten, da hat Francisco Coppi eine richtig gute Mannschaft“, so Candrlic. Und Beppo Carusone, dessen Sohn das 1:1 erzielte, erinnert sich: „Ich war Spielertrainer, da ist Coppi gerade in die Erste gekommen. Dieser Erfolg ist ihm und seinen Jungs wirklich zu gönnen.“

Der Lupo-Coach strahlte mit seinen Schützlingen um die Wette. „Ich freue mich, dass so viele Italiener der ersten Generation Lupo als Verein wiederentdeckt haben. Und dazu haben wir durch unseren Nachwuchs viele junge Fans dazugewonnen“, so Coppi. „Schön, dass wir alle zusammen feiern können.“ Und einen besonderen Dank gab es für seine Spieler. „Das ist eine super Mannschaft, diese Saison mit den tollen Jungs hat sehr viel Spaß gemacht.“

Den hatten die Spieler nach dem Schlusspfiff, als es nach der offiziellen Ehrung die eine oder andere Bierdusche gab. Getroffen hatte es unter anderem Coppi und Oberbürgermeister Klaus Mohrs. „Dieser Aufstieg ist für Wolfsburg etwas Besonderes. Hier wurde die gute Vereinsarbeit belohnt“, so der OB.

dik

Zusehen schmerzt. Trotzdem schaute Ken Magowan gestern den Profis des Eishockey-Erstligisten EHC Wolfsburg beim Training auf dem Eis zu. Sehnsuchtsvoll. Der Torjäger brennt darauf, selbst wieder mitzumischen. Nach seiner Knöchelverletzung belastet er sich inzwischen vorsichtig in der Reha, sagt: „Es wird besser.“

18.01.2011

Belohnung für beherzte Leistungen: Gestern bekamen die Profis von Eishockey-Erstligist EHC Wolfsburg ein wenig Freizeit geschenkt. Coach Pavel Gross blies die Nachmittagseinheit nach dem Vormittagstraining ab. Grund: „Die Jungs haben zwei harte Spiele in den Knochen, sollen sich regenerieren.“

18.01.2011

Es ist mal wieder soweit: Norm Milley hat einen Lauf. Beim 3:2 n. P. gegen Krefeld bereitete der Außenstürmer beide Treffer mit vor, punktete zum fünften Mal in Serie. Erleichtert merkte er an: „Dass wir dieses Spiel noch gewonnen haben, war gut für den Kopf, wichtig fürs Selbstvertrauen.“

17.01.2011