Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Lena Greiner: Klettertour beginnt in Hannover

Tennis Lena Greiner: Klettertour beginnt in Hannover

Lena Greiner hat ihre sportliche Heimat gefunden. Das Talent aus Wolfsburg, das im Vorjahr mit dem Gewinn der U-16-DM für Furore gesorgt hatte, wechselte zur TennisBase.

Voriger Artikel
Ängstliche Grizzlys unterliegen Tampere mit 1:7
Nächster Artikel
Vizetitel für VfL und ein Sieg für Bachor

Zeigte den nötigen Biss: Die Wolfsburgerin Lena Greiner überzeugte beim Tennisturnier in Braunschweig.

Quelle: Cagla Canidar

Hannover. „Dort hat sie alles, was sie braucht“, freut sich Vater Frank Greiner. Von Hannover aus will seine Tochter jetzt zur Klettertour in der Weltrangliste aufbrechen.

Die 16-Jährige fühlt sich in der neuen Umgebung pudelwohl. „Es ist alles vor Ort, Sauna, Physiotherapie, Lena trainiert dort fünf bis sieben Stunden täglich“, sagt Frank Greiner, der als ehemaliger Bundesliga-Fußballer genau weiß, wie wichtig ein professionelles Umfeld ist. „Außerdem hat sie viele gute Trainingspartner.“

Und die Arbeit trägt erste Früchte. Bei den mit 25.000 US-Dollar dotierten Braunschweig Women’s Open hatte sie per Wildcard einen Platz im Hauptfeld ergattert, führte im Erstrunden-Match gegen die Spanierin Olga Saez Larra (Nummer 238 der Welt) zunächst mit 5:3. „Da hat Lena alles getroffen. Am Ende konnte man aber erkennen, dass ihr noch die Cleverness fehlt“, so Papa Greiner nach der 5:7, 2:6-Niederlage. Im Doppel scheiterte seine Tochter mit Celine Fritsch (Fürth) erst im Viertelfinale an den späteren Turniersiegerinnen.

Diese Resultate machen Hoffnung. Frank Greiner: „Lena lebt auf, ist begeistert.“ Demnächst sind neben nationalen Turnieren auch Ausflüge nach Griechenland und Portugal geplant.

Von Nick Heitmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.