Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Länderspiele in den USA: Sechs VfLerinnen dabei

Frauenfußball Länderspiele in den USA: Sechs VfLerinnen dabei

Mit einem Großaufgebot von Wolfsburgerinnen ist die Frauenfußball-Nationalmannschaft am Dienstag in den USA gelandet. Zu den beiden Testspielen am Sonntag und am Mittwoch gegen die Olympiasiegerinnen hat Bundestrainerin Silvia Neid sechs Spielerinnen des VfL nominiert.

Voriger Artikel
Lupo: Erkenbrecher mit Sieg verabschieden
Nächster Artikel
Von der Bundesliga bis zur Kreisklasse

In den USA dabei: Die VfLerinnen Goeßling, Müller und Faißt (v. l.).

Quelle: Hermann Hay

Martina Müller, Viola Odebrecht, Verena Faißt, Luisa Wensing, Lena Goeßling und Alexandra Popp stehen im Kader der DFB-Auswahl - so viele VfLerinnen wie noch nie. „Das ist eine Anerkennung für die gute Arbeit hier in Wolfsburg und natürlich für die Leistung der Spielerinnen“, sagte VfL-Trainer Ralf Kellermann, nachdem ihm die Bundestrainerin die Nominierung seiner Schützlinge mitgeteilt hatte.

Der Wolfsburger Coach geht davon aus, dass jede seiner Spielerinnen auch Einsatzzeit bekommen wird. Ob nun am Sonntag (1 Uhr live im ZDF) in Chicago oder am Mittwoch (1.30 Uhr) in East Hartford. Zumal Celia Okoyino da Mbabi, die sich am Mittwoch im Training einen Muskelfaserriss zugezogen hat, ausfällt. „Ich hoffe, dass alle meine Spielerinnen gesund von dieser Reise zurückkehren“, so Kellermann. Verständlich, denn ab dem 28. Oktober wartet auf den VfL mit acht Spielen in 28 Tagen ein Mammutprogramm.

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.