Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sport in Wolfsburg Knipphals holt den Nord-Titel
Sportbuzzer Sportmix Sport in Wolfsburg Knipphals holt den Nord-Titel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 04.02.2015
VfL-Team in Knipphals-Shirts: Magnus Bunar, Anna Neyer, Sven Knipphals, Amelie Gienapp und Lina Bunar (v. l.) starteten in Berlin.
Anzeige

6,75 Sekunden betrug Knipphals‘ Siegerzeit, exakt so schnell war er zwei Tage zuvor beim Meeting in Düsseldorf gelaufen. In Berlin stellte er zudem im Vorlauf mit 6,74 Sekunden seine persönliche Bestleistung auf dieser Strecke ein. „So konstant war ich in der Halle noch nie“, freute sich der Wolfsburger. „Aber mir fehlt noch ein Ausreißer nach oben.“ Eine Zeit unter 6,70 sei drin, „bisher hat noch eines bißchen Spritzigkeit beim Start gefehlt“.

Stark: Mit Denny Provenzano erreichte in Berlin ein weiterer VfLer das Finale, wurde in 7,15 Sekunden Siebter. Im U-20-Weitsprung erreichte VfLerin Amelie Gienapp mit persönlicher Bestleistung von 5,34 Metern Rang acht.

Für Knipphals geht‘s morgen schon weiter, dann startet der Sprinter bei einem Meeting in Erfurt.

apa

Zusehen schmerzt. Trotzdem schaute Ken Magowan gestern den Profis des Eishockey-Erstligisten EHC Wolfsburg beim Training auf dem Eis zu. Sehnsuchtsvoll. Der Torjäger brennt darauf, selbst wieder mitzumischen. Nach seiner Knöchelverletzung belastet er sich inzwischen vorsichtig in der Reha, sagt: „Es wird besser.“

18.01.2011

Belohnung für beherzte Leistungen: Gestern bekamen die Profis von Eishockey-Erstligist EHC Wolfsburg ein wenig Freizeit geschenkt. Coach Pavel Gross blies die Nachmittagseinheit nach dem Vormittagstraining ab. Grund: „Die Jungs haben zwei harte Spiele in den Knochen, sollen sich regenerieren.“

18.01.2011

Es ist mal wieder soweit: Norm Milley hat einen Lauf. Beim 3:2 n. P. gegen Krefeld bereitete der Außenstürmer beide Treffer mit vor, punktete zum fünften Mal in Serie. Erleichtert merkte er an: „Dass wir dieses Spiel noch gewonnen haben, war gut für den Kopf, wichtig fürs Selbstvertrauen.“

17.01.2011
Anzeige