Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° stark bewölkt

Navigation:
Kellermann: „Alle sind voll bei der Sache!“

Frauenfußball Kellermann: „Alle sind voll bei der Sache!“

Schwitzen ist am Elsterweg angesagt. Die Fußballerinnen des Triple-Siegers VfL Wolfsburg bereiten sich auf die Spielzeit 2013/14 vor. Pro Tag stehen zwei Einheiten auf dem Programm, Chefcoach Ralf Kellermann freut sich, „dass es nun wieder losgeht“.

Voriger Artikel
Goeßling legt zum 1:0 auf
Nächster Artikel
Vorsfelde erneut mit viel Licht, aber auch im Finale ohne Glück

Warmmachen: Co-Trainer Daniel Nister macht den Spielerinnen Beine. Darunter auch Neuzugänge wie Peggy Kuznik (u. r.).

Knapp zwei Dutzend Zaungäste sahen sich am Samstag die erste Einheit des deutschen Meisters auf dem Platz an. Kellermann konnte 20 Spielerinnen begrüßen, wobei Viola Odebrecht und Selina Wagner nach ihren Knieverletzungen noch nicht mitmischten. Verena Faißt, vom Pfeifferschem Drüsenfieber genesen, trainierte eingeschränkt mit.

Bis auf Torhüterin Almuth Schult (mit dem DFB-Team bei der EM in Schweden) und die Nigerianerin Desire Oparanozie (kommt morgen) waren die Neuzugänge dabei: Jovana Damnjanovic, Peggy Kuznik, Noelle Maritz und Joelle Wedemeyer, die aus der eigenen Jugend in den Bundesligakader rückt. „Alle sind voll bei der Sache“, war Kellermann zufrieden. „Wir werden sehr viel mit Spielformen arbeiten, um in Ballbesitz souveräner auftreten zu können”, nennt der Coach einen Schwerpunkt in den Einheiten. Unterstützt wird Kellermann vom neuen Co-Trainer Daniel Nister sowie Rückkehrerin Britta Carlson.

Im ersten Spielchen auf dem Trainingsplatz war es Zsanett Jakabfi vorbehalten, das erste Tor zu erzielen. Mit einem sehenswerten Fallrückzieher überlistete die Ungarin Torhüterin Jana Burmeister. Die Partie zwischen den Teams „Popp“ und „Jakabfi“ endete übrigens 2:2.

Nach den Einheiten auf dem Platz geht es heute in den Kraftraum, „Das darf auch nicht zu kurz kommen“, so Kellermann.

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.