Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sport in Wolfsburg Jahn-Plan für tolle Tage: Erst Sieg, dann Karneval
Sportbuzzer Sportmix Sport in Wolfsburg Jahn-Plan für tolle Tage: Erst Sieg, dann Karneval
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:12 08.11.2018
Weiter nicht zu stoppen? Der TV Jahn Wolfsburg will auch den SV Stöckheim schlagen. Quelle: Britta Schulze
Wolfsburg

Auf die Basketballer des TV Jahn warten tolle Tage – und das liegt nicht nur daran, dass die Wolfsburger am Freitag (20.30 Uhr) in der Sporthalle der Neuen Schule mit einem Sieg gegen den SV Stöckheim die Bezirksoberliga-Spitze erklimmen können. Für die Hälfte der Mannschaft geht’s tags darauf weiter ins Rheinland...

Das Heimspiel wurde auf Wunsch der Gastgeber vorverlegt. „Wir fahren zu fünft nach Köln, um Karneval zu feiern“, berichtet Jahn-Teamsprecher Christian Wessel. Und das natürlich am liebsten als Tabellenführer. „Die meisten Körbe haben wir im Schnitt schon erzielt, jetzt wollen wir auch von den Punkten her nachziehen“, sagt Wessel.

Mit einem Erfolg würde Wolfsburg die spielfreie SG Braunschweig II von Platz eins verdrängen. Doch Wessel warnt: „Wir dürfen Stöckheim nicht unterschätzen.“ Das Team habe sich nach dem Oberliga-Abstieg personell neu geordnet, ist derzeit nur Vorletzter, „aber es kann natürlich immer mal sein, dass der eine oder andere ehemalige Spieler aushilft“. Doch das sollte, so der Jahn-Teamsprecher weiter, „keine Rollen spielen. Wir sind gut drauf.“

Allerdings muss der Titelkandidat – anders als zuletzt – von Anfang mit der nötigen Konzentration bei der Sache sein. Wessel: „Wenn das der Fall ist, dann sollte es ein gutes und klares Ergebnis für uns geben.“

Von Nick Heitmann

Auf einem Garten-Trampolin fing alles an, nun startet Reislingens Trampolin-Top-Talent wieder bei einer WM. Nina Pape ist das Aushängeschild einer starken Abteilung.

08.11.2018

Es geht nicht weiter: Der MTV Vorsfelde zieht sein Judo-Team aus der Frauen-Bundesliga zurück! Die Gründe für die Entscheidung sind dabei personeller Natur.

06.11.2018

Die Vorsfelderinnen um Giovanna Scoccimarro werden in der kommenden Saison nicht an den Start gehen.

06.11.2018