Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sport in Wolfsburg In der Offensive hat Lupo Probleme
Sportbuzzer Sportmix Sport in Wolfsburg In der Offensive hat Lupo Probleme
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:21 19.03.2015
Hohe Hürde: Lupo/Martini (am Ball Kevin Kluk, r. Andrea Rizzo) muss beim Tabellendritten SSV Jeddeloh antreten - die Partie steigt bereits morgen um 16 Uhr. Quelle: Boris Baschin
Anzeige

„Wir wollen die Begeisterung aus der zweiten Halbzeit gegen Wunstorf in Jeddeloh von Beginn an zeigen“, fordert Coppi. Am vergangenen Samstag hatte sein Team nach einem über weite Strecken überzeugenden Auftritt gegen Wunstorf mit 3:1 gewonnen. „So ist auch in Jeddeloh etwas möglich“, ist der Coach überzeugt.

Das Hinspiel hatten die Kreuzheider mit 1:2 verloren, Matchwinner des Tabellendritten aus dem Ammerland war Julian Bennert mit einem Doppelpack. Auf den 23-jährigen Angreifer gilt es besonders zu achten, führt er doch mit 14 Treffern die Torschützenliste an. Nicht wesentlich schlechter steht Routinier Ansgar Schnabel da. Der 30-jährige Offensiv-Allrounder hat es bisher auf elf Treffer gebracht.

Bei den Wolfsburgern dagegen ist morgen die Offensivkraft eingeschränkt. Elvir Zverotic ist nach seinem Platzverweis gegen Egestorf/Langreder noch zwei Spiele gesperrt, ebenso muss Petrus Amin nach Gelb-Rot gegen Wunstorf zuschauen. Das bereitet Coppi aber keine Kopfschmerzen, „denn wir haben Alternativen, die ich ohne Bedenken bringen kann“. Coppi denkt an den erst 18-jährigen Eyman Brahim, der nach seiner Einwechslung gegen Wunstorf das 3:1 erzielt hatte.

Auch Michele La Pietra könnte neben dem gesetzten Andrea Rizzo (bisher zehn Tore) stürmen. Der Angreifer empfahl sich am Dienstag mit einem Doppelpack für die Lupo-Reserve im Kreisligaspiel gegen Nordsteimke.

dik

Zusehen schmerzt. Trotzdem schaute Ken Magowan gestern den Profis des Eishockey-Erstligisten EHC Wolfsburg beim Training auf dem Eis zu. Sehnsuchtsvoll. Der Torjäger brennt darauf, selbst wieder mitzumischen. Nach seiner Knöchelverletzung belastet er sich inzwischen vorsichtig in der Reha, sagt: „Es wird besser.“

18.01.2011

Belohnung für beherzte Leistungen: Gestern bekamen die Profis von Eishockey-Erstligist EHC Wolfsburg ein wenig Freizeit geschenkt. Coach Pavel Gross blies die Nachmittagseinheit nach dem Vormittagstraining ab. Grund: „Die Jungs haben zwei harte Spiele in den Knochen, sollen sich regenerieren.“

18.01.2011

Es ist mal wieder soweit: Norm Milley hat einen Lauf. Beim 3:2 n. P. gegen Krefeld bereitete der Außenstürmer beide Treffer mit vor, punktete zum fünften Mal in Serie. Erleichtert merkte er an: „Dass wir dieses Spiel noch gewonnen haben, war gut für den Kopf, wichtig fürs Selbstvertrauen.“

17.01.2011
Anzeige