Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sport in Wolfsburg Hirsch stellt Stil um, damit die Reise weitergeht
Sportbuzzer Sportmix Sport in Wolfsburg Hirsch stellt Stil um, damit die Reise weitergeht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:10 05.12.2017
Zweimal gab’s schon DM-Bronze: Diesmal wollen der Wolfsburger Domenik Hirsch (r.) und Trainer Antonino Spatola mehr. Quelle: privat
Anzeige
Lübeck

Dafür ließen der Coach und sein Schützling keinen Stein auf dem anderen. „Wir haben seine Taktik umgestellt, seine Deckung sollte besser werden“, so Spatola. Auslöser war ein Bundesliga-Kampf Hirschs für den BSK Seelze vor rund neun Monaten gegen den Bayern Raman Sharafa. Der AKBC-Trainer: „Da hat Domenik lange geführt, aber noch verloren, weil er nicht stabil, nicht ruhig genug war.“

Seither wurde eifrig am Stil gefeilt. „Er soll nicht mehr so offen kämpfen wie in der Jugendzeit, soll cleverer boxen“, erklärt Spatola. „Die Umstellung war schwer, aber er hat viel Krafttraining gemacht, viele Läufe absolviert.“ Auch der Wolfsburger Profi Patrick Wojcicki hat Hirsch dabei unterstützt. Der Coach ist überzeugt: „An Kondition sollte es ihm nicht mangeln.“

In Lübeck geht’s für den 21-Jährigen allerdings nicht nur um die Farbe des Edelmetalls, sondern auch um seine Zukunft in der deutschen Nationalmannschaft – und darum, sich für sein Fernziel, die Olympischen Spiele 2020 in Tokio, in Stellung zu bringen. Dass er auf dem Weg zu seinem Nahziel, in der Hansestadt mehr als Bronze zu holen, wieder auf Sharafa treffen könnte, bereitet dem Wolfsburger kein Kopfzerbrechen. Spatola: „Domenik fühlt sich wohl und ist heiß.“

Von Nick Heitmann

In der Tischtennis-Verbandsliga der Herren sicherte sich der SSV Neuhaus (15:3 Punkte) durch ein schwer erkämpftes 9:7 bei der SG Lenglern auf der Zielgeraden den Herbstmeistertitel, da der bisherige Tabellenführer SC Hemmingen-Westerfeld (14:4) verlor. Der TTC Gifhorn (8:10) verschaffte sich ordentlich Luft im Abstiegskampf durch ein 9:5 gegen Lenglern und ein 9:6 beim TSV Heiligenrode.

03.12.2017

Tolle Aufholjagd des Degenteams des VfL Wolfsburg im Rahmen des Deutschland-Pokals. Beim USC Magdeburg wurden neun schwere Gefechte erwartet. „Und genau so kam es dann auch“, berichtet VfL-Pressewartin Bärbel Gorius.

02.12.2017

Der Gifhorner Marcel Littau trifft am Samstag in Korbach auf den Ungarn Janos Szava, der Kampf des Wolfsburgers Patrick Wojcicki wurde kurzfristig abgesagt.

01.12.2017
Anzeige