Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Heute kommt Polens Top-Klub Raciborz

VfL-Frauen Heute kommt Polens Top-Klub Raciborz

Zweiter Test für die Bundesliga-Fußballerinnen des VfL: Heute (18.30 Uhr) empfangen die Wolfsburgerinnen den polnischen Pokalsieger und Meister RTP Unia Raciborz am Elsterweg.

Voriger Artikel
VfL testet Europapokal-Gewinnerin Trufan!
Nächster Artikel
VfL: Ungarin vor der Unterschrift

Personalwechsel: Die WM-Teilnehmerinnen (r. Lena Goeßling) fehlen dem VfL heute, Nadine Keßler (l.) gibt ihr Debüt.

Nachdem VfL-Coach Ralf Kellermann beim 1:6 gegen das Herrenteam des SC Weyhausen fast den kompletten Kader zur Verfügung hatte, plagen ihn nun arge Personalsorgen. Inklusive der fünf WM-Teilnehmerinnen (im Urlaub) fehlen gleich zehn Spielerinnen. „Wir haben nur neun Feldspielerinnen aus unserem Team dabei“, so Kellermann. Der Rest des Kaders wird mit Spielerinnen der zweiten Mannschaft aufgefüllt. Zudem gibt Mittelfeldspielerin Nadine Keßler (kam von Turbine Potsdam) nach überstandener Knieverletzung ihr Debüt.

Ähnlich wie beim ersten Test geht es auch gegen die Polinnen in erster Linie darum, Wettkampfpraxis zu sammeln. Kellermann: „Die Ergebnisse haben momentan keine Priorität.“ Allerdings können sich die Spielerinnen, die heute eine Chance bekommen, empfehlen. „Denn noch habe ich keinen Stammplatz vergeben“, verrät der Coach, der sich über den starken Gegner freut.

Das Team aus Raciborz, bei dem ein Großteil der polnischen Nationalmannschaft spielt, ist für eine Woche im Trainingslager in Wolfsburg, logiert in der „Alten Mühle“ in Weyhausen und nutzt zudem den Sportplatz des SC Weyhausen. Spartenleiter Wolfgang Walther freut‘s: „Das ist eine schöne Sache für unseren Verein und zeigt, dass wir hier Top-Bedingungen haben.“

isi

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.