Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Heute beginnt die Medaillen-Jagd

Boxen-DM Heute beginnt die Medaillen-Jagd

Die Medaillen-Jagd beginnt: Vier heimische Boxer sind ab heute bei den deutschen Box-Meisterschaften in Oldenburg im Ring. Die Erstrunden-Aufgaben (siehe Infokasten) sind dabei allesamt der Kategorie machbar zuzuordnen.

Voriger Artikel
WAZ-Cup: Quali wird spannend
Nächster Artikel
Jetzt kommt Anderlecht: VfL braucht Schützenhilfe

Hoffen auf viele Medaillen: Die Trainer Michael Gratschow (l.) und Akhmed Dzhafarov (r.) sowie (v. l.) BCG-Schwergewichtler Arthur Mann, der Gifhorner Eugen Burhard und Wolfsburgs Artur Reis. Es fehlen: Coach David Hoppstock und BCGer Dima Döhl.

Quelle: Daniel Hotop

Heute steigen die Achtelfinals, mit Artur Reis (AKBC Wolfsburg), Arthur Mann und Dima Döhl (beide BC Gifhorn) müssen sich gleich drei heimische Athleten beweisen – und somit drei Kämpfe bestreiten, um am Samstag(19 Uhr) im Finale zu stehen.

Mit dem für RaSpo Osnabrück startenden Gifhorner Eugen Burhard greift nur ein heimischer Boxer erst morgen ein.

Burhard und Döhl darf man auch die besten Chancen einräumen, bis nach ganz vorn vorzudringen. Vize-DM-Gewinner Döhl träfe erst im Finale auf seinen schärfsten Rivalen Rayko Löwe, Burhard ist als vielfacher deutscher Meister ohnehin einer der ganz heißen Favoriten.

Reis und Mann haben zumindest für die erste Runde scheinbar lösbare Aufgaben erwischt. AKBC-Chef Antonino Spatola ist überzeugt: „Gewinnt Artur Reis den ersten Kampf, kann er es auch zu einer Medaille schaffen.“

hot

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.