Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sport in Wolfsburg Heim-Finale: Souveräner Sieg
Sportbuzzer Sportmix Sport in Wolfsburg Heim-Finale: Souveräner Sieg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:28 19.03.2015
Klarer Sieg im letzten Heimspiel: Mathias Hähnel und der KVW. Quelle: Boris Baschin
Anzeige

Wolfsburg liegt damit vorm letzten Spieltag mit zwei weiteren Mannschaften punktgleich (26:16) auf dem dritten Platz - wobei sich Aschaffenburg und Mörfelden im direkten Duell gegenüberstehen werden. „Die Rechnung für uns ist ganz einfach. Wir schlagen einfach den frischgebackenen deutschen Meister VKC Eppelheim am letzten Spieltag auf deren Anlage und haben dann mindestens ein Entscheidungsspiel um den dritten Platz...“, so Kapitän Gerhard Gams schmunzelnd - der Schwere der Aufgabe beim Top-Team Eppelheim ist sich der KVW durchaus bewusst.

Gegen Sandhausen hatten Manuel Wassersleben (1011) und Mathias Hähnel (1059) vorgelegt, Carsten Strobach (1006) und Gams (1063) ließen die Führung auf 400 Kegel angewachsen. Jens-Uwe Weis (1010) und André Landschädel (997) brachten den Sieg nach Hause.

Zusehen schmerzt. Trotzdem schaute Ken Magowan gestern den Profis des Eishockey-Erstligisten EHC Wolfsburg beim Training auf dem Eis zu. Sehnsuchtsvoll. Der Torjäger brennt darauf, selbst wieder mitzumischen. Nach seiner Knöchelverletzung belastet er sich inzwischen vorsichtig in der Reha, sagt: „Es wird besser.“

18.01.2011

Belohnung für beherzte Leistungen: Gestern bekamen die Profis von Eishockey-Erstligist EHC Wolfsburg ein wenig Freizeit geschenkt. Coach Pavel Gross blies die Nachmittagseinheit nach dem Vormittagstraining ab. Grund: „Die Jungs haben zwei harte Spiele in den Knochen, sollen sich regenerieren.“

18.01.2011

Es ist mal wieder soweit: Norm Milley hat einen Lauf. Beim 3:2 n. P. gegen Krefeld bereitete der Außenstürmer beide Treffer mit vor, punktete zum fünften Mal in Serie. Erleichtert merkte er an: „Dass wir dieses Spiel noch gewonnen haben, war gut für den Kopf, wichtig fürs Selbstvertrauen.“

17.01.2011
Anzeige