Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sport in Wolfsburg Hattorf siegt 8:2, Neuhaus patzt
Sportbuzzer Sportmix Sport in Wolfsburg Hattorf siegt 8:2, Neuhaus patzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:02 09.11.2015
Kaltstart und am Ende nur ein Remis: Jennifer Schmidt und der SSV Neuhaus kamen gegen Heiligenrode überraschend nicht über ein 7:7 hinaus. Quelle: Photowerk (bea)
Anzeige

MTV Hattorf - TSV Heiligenrode 8:2 (24:10 Sätze). Hattorf startete erstmals in der Saison mit einem 2:0 in den Doppeln, ehe Jennifer Mulgrew sogar auf 3:0 erhöhte. Corinna Whitaker musste den ersten Gegenpunkt zulassen. Dagegen gewann Mulgrew auch das Spitzenspiel gegen die Ex-Neuhäuserin Denise Kleinert mit 3:0. Das schönste Spiel des Tages zeigte Diane Gibbels, die den Abwehrbeton von Ricarda Hubert mit 11:8 im einzigen Fünfsatz-Duell zerschoss. Hattorfs Kapitänin Karin Roland: „Das war unser bislang bestes Saisonspiel, es lief optimal.“

MTV-Zähler: Whitaker/Roland, Mulgrew/Gibbels, Mulgrew (2), Whitaker, Gibbels (2), Roland.

SSV Neuhaus - TSV Heiligenrode 7:7 (31:25). Für den unerwarteten 0:2-Kaltstart sorgten Linda Kleemiß/Marlene Kleemiß und Jennifer Schmidt/Jaqueline Presuhn, die jeweils mit 1:3 unterlagen. Richtig böse sah es nach den anschließenden Fünfsatz-Pleiten von Schmidt und Presuhn aus. Doch bei einer 7:6-Führung für den SSV nutzte Marlene Kleemiß gegen Melanie Schneider ihre Siegchancen nicht. SSV-Coach Frank Baberowski war bedient: „Heiligenrode ist und bleibt unser Angstgegner. Schon im Vorjahr ging die Partie zweimal nur 7:7 aus.“

SSV-Zähler: Schmidt (2), Presuhn, L. Kleemiß (2), M. Kleemiß (2).

vo

Zusehen schmerzt. Trotzdem schaute Ken Magowan gestern den Profis des Eishockey-Erstligisten EHC Wolfsburg beim Training auf dem Eis zu. Sehnsuchtsvoll. Der Torjäger brennt darauf, selbst wieder mitzumischen. Nach seiner Knöchelverletzung belastet er sich inzwischen vorsichtig in der Reha, sagt: „Es wird besser.“

18.01.2011

Belohnung für beherzte Leistungen: Gestern bekamen die Profis von Eishockey-Erstligist EHC Wolfsburg ein wenig Freizeit geschenkt. Coach Pavel Gross blies die Nachmittagseinheit nach dem Vormittagstraining ab. Grund: „Die Jungs haben zwei harte Spiele in den Knochen, sollen sich regenerieren.“

18.01.2011

Es ist mal wieder soweit: Norm Milley hat einen Lauf. Beim 3:2 n. P. gegen Krefeld bereitete der Außenstürmer beide Treffer mit vor, punktete zum fünften Mal in Serie. Erleichtert merkte er an: „Dass wir dieses Spiel noch gewonnen haben, war gut für den Kopf, wichtig fürs Selbstvertrauen.“

17.01.2011
Anzeige