Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sport in Wolfsburg Hattorf: Zwei Siege und ein dickes Lob
Sportbuzzer Sportmix Sport in Wolfsburg Hattorf: Zwei Siege und ein dickes Lob
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:24 05.03.2018
Dickes Lob verdient: Beatrice Toth (l.) und Mädälina-Alexandra Moga hatten großen Anteil an den beiden MTV-Siegen. Quelle: Britta Schulze
Anzeige
Hattorf/Geismar

In der Tischtennis-Verbandsliga der Damen verbuchte der Tabellendritte MTV Hattorf ein Sahnewochenende. An eigenen Tischen wurde der SV Frielingen mit 8:4 in die Knie gezwungen, beim Tabellenvorletzten TTV Geismar siegten die Hattorferinnen tags darauf mit 8:3.

MTV Hattorf – SV Frielingen 8:4 (29:22 Sätze). In den Doppeln glückte Hattorf eine 2:0-Führung. Dabei setzten sich Karin Roland und ihre Tochter Kim Roland gegen Nadine Hummel/Lorens Hainke mit 3:1 Sätzen in Szene. Beatrice Toth/Mädälina-Alexandra Moga münzten einen 0:2-Satzrückstand gegen Silvia Nowak/Birgit Franzen noch in einen 11:9-Erfolg im Entscheidungsdurchgang um. Hattorf erhöhte durch seine beiden Rumäninnen Toth und Moga auf 4:0 – den Vorsprung hielt Hattorf bis zum 8:4-Schlusspunkt.

MTV-Zähler: Karin Roland/Kim Roland, Toth/Moga, Toth (3), Moga (2), Karin Roland.

TTV Geismar – MTV Hattorf 3:8 (18:24). Erneut gelang Hattorf ein 2:0-Bilderbuchstart. Toth/Moga behielten gegen Alina Bartels/Simone Zakel in vier Sätzen die Oberhand. Ebenfalls spannend machten es Karin Roland und ihre Tochter Lara Roland gegen Bianka Zakel/Natalie Karger beim 8:11, 12:10, 11:8 und 11:9-Erfolg. Toth fuhr erneut drei Einzelsiege ein, wobei der 14:12-Erfolg im Entscheidungssatz gegen Bartels eine ganz enge Kiste war. Auch Moga blieb bei ihren Fünfsatzerfolgen gegen Bartels (nach 0:2-Satzrückstand) und Birgit Zakel unbesiegt. Karin Roland steuerte einen glatten Sieg gegen Karger bei und spendierte anschließend ein dickes Lob: „Toth und Moga haben in beiden Partien bärenstark gespielt.“

MTV-Zähler: Toth/Moga, Karin Roland/Lara Roland, Toth (3), Moga (2), Karin Roland.

Von Andreas Vogel

Das war knapp! Die Verbandsliga-Handballer des VfB Fallersleben hätten beinahe unerwartet bei der HSG Nienburg II gepunktet.

04.03.2018

In der Handball-Oberliga der Männer unterlag der MTV Vorsfelde der HSG Nienburg, war Opfer einer Grippewelle.

04.03.2018

Die Oberliga-Handballerinnen des VfL Wolfsburg feierten gegen Göttingen einen Überraschungssieg. Wichtig, da die Konkurrenz auch gewann.

04.03.2018
Anzeige