Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sport in Wolfsburg Hattorf: Auf 8:0-Kantersieg folgt 6:8-Niederlage
Sportbuzzer Sportmix Sport in Wolfsburg Hattorf: Auf 8:0-Kantersieg folgt 6:8-Niederlage
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:53 16.10.2017
Topspiel-Pleite: Auch Beatrice Toth (r.) und Mädälina-Alexandra Moga konnten Hattorfs 6:8 beim RSV Braunschweig II nicht verhindern. Zuvor hatte es einen 8:0-Sieg gegen Geismar gegeben. Quelle: Britta Schulze
Anzeige
Hattorf/Braunschweig

Die Tischtennis-Damen des MTV Hattorf waren mit einem 8:0-Kantersieg gegen den TTV Geismar ins Wochenende gestartet. Heraus gingen sie allerdings mit einer knappen 6:8-Niederlage im Verbandsliga-Topspiel beim RSV Braunschweig II.

Geismar trat nur mit drei Spielerinnen an, so dass Hattorf ein Doppel und ein Einzel kampflos auf dem Silbertablett serviert wurden. Lediglich Julia Gohlke/Karin Roland mussten bei ihrem Fünfsatzsieg gegen Natalie Krager/Birgit Sohnrey alle Register ziehen, ansonsten hatten die Gastgeberinnen alles im Griff.

Gohlke/K. Roland, Toth/Moga, Gohlke (2), Toth (2), Burghard, Moga.

Die dreieinhalbstündige Schlacht war an Dramatik kaum zu überbieten, sieben von 14 Partien gingen in den Entscheidungssatz. In den Doppeln zogen Beatrice Toth/Mädälina-Alexandra Moga (2:3 gegen Laura und Sophia Konradt) sowie Gohlke/Mareike Burghard (1:3 gegen Maike Bares/Sophia Hajok) den Kürzeren. Doch eine überragende Toth sorgte mit drei Einzelsiegen dafür, dass Hattorf im Rennen blieb. Dabei entschied Toth auch das Spitzenduell gegen Laura Konradt mit 14:12 im fünften Durchgang für sich. Beim Stand von 6:6 unterlag Moga dann im Fünfsatzkrimi mit 8:11 gegen Bares. Zur tragischen Figur wurde Gohlke, die im letzten Match gegen Hajok den entscheidenden Abschnitt mit 8:11 abgab, nachdem sie zuvor schon von Laura Konradt trotz einer 2:1-Satzführung noch mit 9:11 abgefangen worden war.

Gohlke, Toth (3), Moga (2).

Von Andreas Vogel

Der DLV hat 71 Athleten für Leichathletik-Weltmeisterschaften in London nominiert. Sven Knipphals vom VfL Wolfsburg ist als Mitglied der 4x100-Meter-Staffel dabei,

15.07.2017

Zusehen schmerzt. Trotzdem schaute Ken Magowan gestern den Profis des Eishockey-Erstligisten EHC Wolfsburg beim Training auf dem Eis zu. Sehnsuchtsvoll. Der Torjäger brennt darauf, selbst wieder mitzumischen. Nach seiner Knöchelverletzung belastet er sich inzwischen vorsichtig in der Reha, sagt: „Es wird besser.“

18.01.2011

Belohnung für beherzte Leistungen: Gestern bekamen die Profis von Eishockey-Erstligist EHC Wolfsburg ein wenig Freizeit geschenkt. Coach Pavel Gross blies die Nachmittagseinheit nach dem Vormittagstraining ab. Grund: „Die Jungs haben zwei harte Spiele in den Knochen, sollen sich regenerieren.“

18.01.2011
Anzeige