Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Gold und Silber: Ein Vorsfelder Finale

Judo - U-17-Landesmeisterschaften Gold und Silber: Ein Vorsfelder Finale

Bei den Judo-Landesmannschaftsmeisterschaften derU 17 in Drochtersen lief es prima für die drei teilnehmenden Teams aus der Region - alle qualifizierten sich für die norddeutschen Titelkämpfe am 24. November in Vorsfelde.

Voriger Artikel
FSG: Hohmann ist neuer Rekordhalter
Nächster Artikel
Landestitel für ein Paar des TV Jahn

Bronze: Auch die Jungen der KG Isenbüttel/Holle qualifizierten sich für die norddeutschen Titelkämpfe.

Bei den Mädchen machten die beiden Mannschaften des MTV Vorsfelde den Landestitel sogar unter sich aus: DerMTV II mit Annika Wittekindt, Meike Wittekindt, Hannah Deliu, Anna Lachetta, Melanie Wimmer, Merle Wittekindt und Giovanna Scoccimarro bezwang im Finale Vorsfel-de I mit Leonie Haack, Mariele Ludwig, Theres Ludwig, Katharina Lücke, Elna Ahrenhold, Nina Lange, Marie Kersting und Anna Schrader. Zuvor hatte die Zweite nach einem Freilos die Crocodiles Hildesheim (6:1) und den PSV Oldenburg (7:0) bezwungen. Die Erste hatte sich gegen die KG Stöckte/Uelzen (7:0), den PSV Oldenburg (7:0) und die Crocodiles Hildesheim (5:2) durchgesetzt.

Bei den Jungen gewann die KG Isenbüttel/Holle die Bronzemedaille. Zum Auftakt hatte es 5:2-Siege gegen die JG Uelzen und die KG Polizei-SV Hannover/Mellendorf gegeben, dann holte Isenbüttels Jan Sievers den entscheidenden Punkt zum 4:3 gegen das Judo-Team Hannover. Nach Niederlagen gegen den deutschen Vizemeister Crocodiles Hildesheim (3:4) und den späteren Turniersieger Crocodiles Osnabrück (1:6) ging es gegen die KG Stade/Lüneburg um Platz drei und die Fahrkarte nach Vorsfelde. Und wieder buchte mit Marvin Lehner ein Isenbütteler den Siegpunkt zum 4:3. Außerdem waren vom MTV Tom Fricke, Felix Müller und Frederik Knospe dabei.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.