Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Gegen den SV Sandkamp: FV Wespe will die Wende

Fußball - Vor dem Anpfiff Gegen den SV Sandkamp: FV Wespe will die Wende

Raus aus der Krise: Der FV Wespe Wolfsburg will in der Fußball-Kreisliga mit einem Sieg gegen den SV Sandkamp seine Negativserie beenden. In der 1. Kreisklasse kommt es zum Kellerduell zwischen dem SV Barnstorf II und dem TSV Sülfeld II.

Voriger Artikel
VfL will vierten Sieg in Folge
Nächster Artikel
Vorsfelde erwartet den VfR: "Das ist kein Selbstläufer!"

Sie wollen endlich mal wieder jubeln: Kreisligist FV Wespe Wolfsburg hat den SV Sandkamp zu Gast.

Quelle: Britta Schulze

Auswärtsschwäche besiegen - so lautet das Motto des Kreisligisten TV Jahn Wolfsburg vor der Partie am Sonntag (14.30 Uhr) beim SV Barnstorf. Denn zu Hause sind die Wolfsburger mit zehn Punkten aus vier Spielen bereits eine Macht, auf fremden Plätzen kam die junge Mannschaft von Trainer Dirk Kiwitt bislang nicht so gut zurecht (lediglich ein Punkt aus vier Spielen). „Wir wollen nun versuchen, auch auswärts den Schalter umzulegen“, kündigt Kiwitt an.

„An das Mittelmaß müssen wir uns wohl erst einmal gewöhnen“, meint Horst Fraude, Spartenleiter des SV Nordsteimke , nach dem durchwachsenen Saisonstart. „Wir haben das Dilemma, dass uns die halbe Mannschaft verletzt ausfällt und wir nicht in der Lage sind, die Spieler gleichwertig zu ersetzen“, erklärt Fraude, der Trainer Thomas Wagner (aus privaten Gründen verhindert) die nächsten drei Wochen vertreten wird. Am Sonntag (14.30 Uhr) ist mit Spitzenreiter SSV Vorsfel-de II auch noch ein richtiger Kracher zu Gast. Fraude: „Wir sind klar im Hintertreffen und wären mit einem Punkt mehr als zufrieden.“

Der SV Sandkamp als Krisenbewältigung? Am vergangenen Wochenende schaffte der WSV Wendschott gegen den SVS seinen ersten Saisonsieg, am Sonntag (14.30 Uhr) will nun der FV Wespe Wolfsburg nach drei Niederlagen in Folge gegen die Sandkämper die positive Kehrtwende schaffen. „Wir wollen und müssen das Spiel gewinnen, um nicht wieder ganz unten reinzurutschen“, weiß Wespe-Spielertrainer Jim Fack. Er warnt jedoch: „Ohne die richtige Einstellung werden wir auch hier unser blaues Wunder erleben.“ Denn in den letzten Spielen fehlten ihm bei seinem Team die letzten zehn Prozent Einsatzwille.

Kampf um den ersten Saisonsieg: Der Tabellendreizehnte SV Barnstorf II empfängt am Sonntag (11.30 Uhr) Schlusslicht TSV Sülfeld II zum Kellerduell. „Da müssen drei Punkte her“, fordert SV-Spielertrainer Henning Hoewner. Lediglich einen Punkt holten die Barnstorfer bislang - der Grund dafür seien vor allem die starken Gegner aus der oberen Tabellenhälfte gewesen. Hoewner: „Unsere Spiele kommen jetzt erst.“

Spannendes Verfolgerduell: In der 1. Kreisklasse muss der Tabellendritte TSV Hehlingen II am Sonntag (14.30 Uhr) beim Tabellenzweiten Atletico Wolfsburg antreten. „Das ist eine sehr wichtige Partie für uns, da wir unter den ersten Drei überwintern wollen“, sagt TSV-Coach Janko Schenk, der die Chancen für sein Team gar nicht so schlecht sieht. Denn immerhin sei im Vergleich zu dem 1:5 gegen Spitzenreiter SSV Kästorf/Warmenau seine Defensivabteilung nun wieder komplett. Schenk fügt hinzu: „Wir müssen uns nicht verstecken und werden versuchen, offensiv dagegenzuhalten.“

isi

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.