Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Finale als "i-Tüpfelchen"

Frauenfußball - Champions League Finale als "i-Tüpfelchen"

Die Bundesliga-Fußballerinnen des VfL Wolfsburg überwintern in der Champions League - daran ließ das Team am Mittwoch beim 1:1 bei Røa IL mit Temperaturen um den Gefrierpunkt keinen Zweifel. Einen Wermutstropfen gab es allerdings.

Voriger Artikel
Neuhaus: Schwerer Doppelpack
Nächster Artikel
Vorsfelde: Steding macht den SSV dicht

Bitter: Alex Popp musste mit einer Verletzung am Ellbogen ausgewechselt werden.

Stürmerin Alex Popp, die nach langer Verletzungspause wieder im Kommen war, schied kurz vor Schluss aus - Gegenspielerin Hedda Gardsjord war ihr auf den rechten Arm getreten. „Sie wird sich in Deutschland untersuchen lassen, danach können wir sicher mehr sagen“, so Wolfsburgs Trainer Ralf Kellermann.

Ansonsten war‘s keine allzu schwere Aufgabe für den VfL, trotz des ansatzlosen Gegentreffers. Conny Pohlers konterte nur zwei Minuten später. Kurios: Fast wäre ihr der Treffer erneut genommen worden. Martina Müller war von der UEFA zunächst fälschlicherweise als Torschützin auserkoren worden. Im Hinspiel war Pohlers Treffer als Eigentor gewertet worden. So gab‘s aber jetzt das Rekordtor, das ihr die alleinige Führung in der Torjägerliste des Wettbewerbs sicherte. Die Stürmerin: „Natürlich freue ich mich, nochmal hätte ich mir das Tor auch nicht wegnehmen lassen.“

Auch ein Sieg war locker drin, Nadine Keßler dazu: „Vielleicht hat die notwendige Konzentration gefehlt, wir hatten einfach unsere gute Ausgangsposition im Kopf.“ Kellermann: „Besonders vorm gegnerischen Tor waren wir nicht zielstrebig genug. Trotzdem hatten wir die Norwegerinnen im Griff, auch wenn wir gern gewonnen hätten.“ Der Coach blickte aber schon nach vorn, sagte: „Wir haben unser Minimalziel erreicht, freuen uns schon auf die Auslosung.“ Pohlers schaute noch etwas weiter: „Wer würde nicht gern an der Stamford Bridge spielen? Das wäre das i-Tüpfelchen.“ Im Stadion des FC Chelsea London steigt im Mai 2013 das Finale.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.