Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sport in Wolfsburg Fernziel Drittliga-Rückkehr: MTV Vorsfelde startet mit Topspiel
Sportbuzzer Sportmix Sport in Wolfsburg Fernziel Drittliga-Rückkehr: MTV Vorsfelde startet mit Topspiel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:29 31.08.2018
Will zurück in die 3. Liga: Der MTV Vorsfelde mit (h. v. l.) Betreuer Jens Kleinert, Janis Thiele, Darwin Helmsing, Christian Bangemann, Julien Seimann, Marius Herda, Sportlicher Leiter André Frerichs; (M. v. l.) Physio Tomke Hundt, Trainer Daniel Heimann, Bert Hartfiel, Pascal Bock, Thorben Günther, Tim Tangermann, Sascha Kühlbauch, Vorsitzender Werner Reimer; (v. v. l.) John Michael, Fabian Guiret, Domenik Poley, Thomas Krüger, Timon Wilken, Lars Hoffmann und Kai Aselmann. Quelle: Gero Gerewitz
Vorsfelde

„Die Jungs haben keine Lust mehr auf die Vorbereitung und wollen endlich Handball spielen. Wir wollen uns für die harte Arbeit belohnen“, freut sich Trainer Daniel Heimann auf sein erstes Pflichtspiel mit Vorsfelde. Langfristig, so haben es Heimann und auch Manager André Frerichs klargemacht, will der MTV zurück in die 3. Liga.

In der neuen Saison muss mindestens eine Verbesserung zum Vorjahr (Platz acht) her, gern aber mehr. Heimann: „Wir wollen jedes Spiel gewinnen, darum geht es im Sport. Wir sind gut ausgestattet und werden uns vor niemandem verstecken. Wir haben den Willen und die Bereitschaft, die Top Drei anzugreifen.“

Um in allen 26 anstehenden Ligaspielen möglichst oft als Sieger dazustehen, setzt der Coach auf die Tiefe seines Kaders: „Der Kader umfasst 17 Spieler, jeder im Team ist wichtig. Wir haben auf vielen Positionen sehr unterschiedliche Spielertypen, ich kann die Mannschaft gut auf einzelne Gegner vorbereiten, habe sehr viele Möglichkeiten.“ So kann Heimann beispielsweise auf der rechten Rückraumseite auf die Power von Bert Hartfiel, oder aber die Beweglichkeit von Yannik Schilling setzen, am Kreis stehen mit Darwin Helmsing und dem neuen Kapitän Pascal Bock ebenfalls grundlegend verschiedene Spielanlagen zur Verfügung. „Mein Werkzeugkoffer ist gut gefüllt. Meine Aufgabe besteht darin, sie richtig einzusetzen“, so Heimann.

Der MTV will möglichst schon am ersten Spieltag mit einem Sieg ein Ausrufezeichen setzen – Heimann aber hat auch noch etwas anderes im Auge: „Wir gehen mit einem guten Gefühl in die Saison, sind aber noch nicht am Ende unserer Entwicklung.“ Eine Entwicklung, die für Vorsfelde möglichst bald im Aufstieg gipfeln soll.

Von Jakob Schröder

Rund 1300 Starter aus fast 50 Vereinen, 700 Boote – auf dem Allersee war am vergangenen Wochenende reichlich was los. Der Wolfsburger Ruderclub richtete seine 39. Regatta verbunden mit Landesmeisterschaften aus – und freute sich am Ende doppelt.

28.08.2018

Im Lauf-Cup nichts Neues! Valentin Harwardt („Der, der fast immer gewinnt“) war auch beim 17. Fallersleber Windmühlenberg-Lauf nicht zu schlagen, baute so seine Führung in der Gesamtwertung des Wolfsburg-Gifhorner Laufcups weiter aus. Bei den Frauen siegte Klub-Kameradin Kristin Arnecke, die zuvor Zweite der Gesamtwertung war. Die Gesamt-Führende Anna Riske (MTV Schladen) fehlte.

27.08.2018

Die Oberliga-Handballerinnen des VfL Wolfsburg haben den Einzug in die zweite Runde des HVN-Pokals geschafft. Beim Vierer-Turnier, ausgerichtet von der HSG Liebenburg-Salzgitter, belegte der VfL nach zwei Siegen und einem Unentschieden den ersten Platz.

27.08.2018