Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Fallersleben verliert in Soltau

Handball Fallersleben verliert in Soltau

Die Verbandsliga-Handballer des VfB Fallersleben mussten beim Saisonstart beim Aufsteiger MTV Soltau eine Niederlage mit 24:30 (15:16) hinnehmen.

Voriger Artikel
Hattorf: Mit zwei Neuen zum Titelkandidaten
Nächster Artikel
VfL-Frauen siegen mit 27:26

Unzufrieden: VfB-Coach Mike Knobbe.

Quelle: Sebastian Bisch

Soltau. Trotz der schwierigen Bedingungen (Haftmittelverbot), war Trainer Mike Knobbe mit der Leistung über weite Strecken nicht zufrieden. Nach zehn ausgeglichenen Minuten war es zwar der VfB, der das erste Zeichen setzen konnte. Mitte der ersten Hälfte gar 11:7 führte, doch das war ein Strohfeuer.

In der zweiten Hälfte enttäuschte Fallersleben über die gesamte Zeit, dementsprechend fiel das Fazit aus: „Ich kann von der Kritik bis auf die Torhüter niemanden ausnehmen. Besonders in der Schlussphase hat nichts mehr geklappt!“ Auch das Haftmittel-Verbot wollte der Coach nicht als Ausrede nutzen: „Wir haben einfach viel zu viele technische Fehler gemacht, das lag nicht am Ball. Das lasse ich nicht gelten.“ Knobbe hatte im Vorfeld der Begegnung angekündigt, dass die Mannschaft noch viel Zeit brauche, enttäuscht war er trotzdem: „Ich hatte gehofft, dass wir schon ein Stück weiter sind. Wir haben noch viel Arbeit vor uns. An ihrer Einstellung müssen die Jungs noch arbeiten. Ich will nicht alles mies machen, aber so können wir uns nicht präsentieren. Das reicht in der Verbandsliga nicht.“

VfB: Grotewold, Brauße – Hoffmann (2), Siemann, Wolff (5), Reitmeier (1), Schöttke (9), Kobbe, Frerichs (2), Bichbäumer (1), Heyen (4), Börger, Behrens, Lührs.

Von Jakob Schröder

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.