Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sport in Wolfsburg „Extrem schwer“: Hattorf gegen Neuhaus und Sande
Sportbuzzer Sportmix Sport in Wolfsburg „Extrem schwer“: Hattorf gegen Neuhaus und Sande
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:31 02.12.2015
Erst das Wolfsburger Derby, dann zum Ersten: Jennifer Schmidt und der SSV Neuhaus. Quelle: Photowerk (bea)
Anzeige

Im ersten Paarkreuz kommt es zu den reizvollen Duellen von Hattorfs Jennifer Mulgrew und Corinna Whitaker mit den Neuhäuserinnen Jennifer Schmidt und Jaqueline Presuhn. Im zweiten Paarkreuz treffen Diane Gibbels und Julia Wolf oder Karin Roland auf Linda Kleemiß und Julia Maier.

Hattorf trat in den Doppeln zuletzt sehr stark auf, während Neuhaus genau hier noch nicht wunschgemäß punkten konnte. Für Spannung sollte daher in der Hattorfer Mehrzweckhalle gesorgt sein.

Der MTV erwartet tags darauf auch noch den starken Tabellenzweiten TuS Sande (10:4) um Ex-Bundesligaspielerin Meike Gattermeyer. Kapitänin Karin Roland zum anstehenden Hinrundenfinale: „Das sind zwei extrem schwere Abschlusspartien für uns. Angesichts unseres Tabellenplatzes müssen wir alle Kräfte mobilisieren - jeder Punktgewinn hilft uns weiter!“

Für Neuhaus steht zudem das im Titelrennen vielleicht schon wegweisende Topspiel beim Ersten Spvg. Oldendorf (12:2) an.

vo

Zusehen schmerzt. Trotzdem schaute Ken Magowan gestern den Profis des Eishockey-Erstligisten EHC Wolfsburg beim Training auf dem Eis zu. Sehnsuchtsvoll. Der Torjäger brennt darauf, selbst wieder mitzumischen. Nach seiner Knöchelverletzung belastet er sich inzwischen vorsichtig in der Reha, sagt: „Es wird besser.“

18.01.2011

Belohnung für beherzte Leistungen: Gestern bekamen die Profis von Eishockey-Erstligist EHC Wolfsburg ein wenig Freizeit geschenkt. Coach Pavel Gross blies die Nachmittagseinheit nach dem Vormittagstraining ab. Grund: „Die Jungs haben zwei harte Spiele in den Knochen, sollen sich regenerieren.“

18.01.2011

Es ist mal wieder soweit: Norm Milley hat einen Lauf. Beim 3:2 n. P. gegen Krefeld bereitete der Außenstürmer beide Treffer mit vor, punktete zum fünften Mal in Serie. Erleichtert merkte er an: „Dass wir dieses Spiel noch gewonnen haben, war gut für den Kopf, wichtig fürs Selbstvertrauen.“

17.01.2011
Anzeige