Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sport in Wolfsburg Europa-Showdown für die A-Jugend
Sportbuzzer Sportmix Sport in Wolfsburg Europa-Showdown für die A-Jugend
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:13 07.12.2015
Gruppen-Showdown: Anton Donkor (r.) und die VfL-A-Jugend. Quelle: Photowerk (bas)
Anzeige

Im Gegensatz zu den Profis qualifizieren sich in der Youth League nur die Gruppensieger direkt fürs Achtelfinale. Die Gruppenzweiten spielen in den Play-Offs gegen die acht Klubs, die sich über den „Meisterweg“ für diese Runde qualifiziert haben. Dort waren die A-Jugend-Titelträger am Start, deren Männerteams sich nicht für die Champions League qualifiziert hatten. Wie zum Beispiel der deutsche A-Jugendmeister FC Schalke 04, der allerdings in dieser Qualifikation am niederländischen Titelträger Ajax Amsterdam (2:3, 0:2) scheiterte.

Für den VfL ist vor dem Europa-Showdown „die Ausgangslage fast optimal. Wir haben ein Endspiel, dazu noch gegen Manchester. Viel mehr geht fast nicht“, freut sich Schmidt. Im Hinspiel luchsten die Wolfsburger United mit dem 1:1 einen wichtigen Punkt ab. Anton Donkor schoss in England den viel umjubelten Ausgleichstreffer. Um am Dienstag den Einzug in die nächste Runde zu feiern, „müssen wir wieder sehr diszipliniert und kompakt auftreten und ein hohes Spieltempo an den Tag legen“, ist Schmidt überzeugt.

Bei diesem Vorhaben bauen der Trainer und sein Team auf die lautstarke Unterstützung der VfL-Fans. Das AOK-Stadion ist ab 15 Uhr geöffnet, Tickets gibt es für vier Euro.

dik

Zusehen schmerzt. Trotzdem schaute Ken Magowan gestern den Profis des Eishockey-Erstligisten EHC Wolfsburg beim Training auf dem Eis zu. Sehnsuchtsvoll. Der Torjäger brennt darauf, selbst wieder mitzumischen. Nach seiner Knöchelverletzung belastet er sich inzwischen vorsichtig in der Reha, sagt: „Es wird besser.“

18.01.2011

Belohnung für beherzte Leistungen: Gestern bekamen die Profis von Eishockey-Erstligist EHC Wolfsburg ein wenig Freizeit geschenkt. Coach Pavel Gross blies die Nachmittagseinheit nach dem Vormittagstraining ab. Grund: „Die Jungs haben zwei harte Spiele in den Knochen, sollen sich regenerieren.“

18.01.2011

Es ist mal wieder soweit: Norm Milley hat einen Lauf. Beim 3:2 n. P. gegen Krefeld bereitete der Außenstürmer beide Treffer mit vor, punktete zum fünften Mal in Serie. Erleichtert merkte er an: „Dass wir dieses Spiel noch gewonnen haben, war gut für den Kopf, wichtig fürs Selbstvertrauen.“

17.01.2011
Anzeige