Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Endlich wird die Tabelle gerade

Frauenfußball-Bundesliga Endlich wird die Tabelle gerade

Heute Abend wird die Tabelle der Frauenfußball-Bundesliga zum ersten Mal in dieser Saison so richtig aussagekräftig sein. Denn mit der Nachholpartie des VfL Wolfsburg in München ist das Tableau endlich gerade.

Voriger Artikel
Das 2:2 in Neuenahr als Weckruf vor Bayern
Nächster Artikel
Ohne Jakabfi heute

Machte die Tabelle schief: Die U-20-WM (r. VfLerin Magull).

Das VfL-Nachholspiel ist auch das Finale der Hinrunde, alle Teams werden danach elf Partien absolviert haben. Schon jetzt steht fest: Wolfsburg bleibt Tabellenführer – egal, wie es heute in München ausgeht.

Dass die Tabelle so lange schief war, lag vor allem an der U-20-WM im Sommer. Vereine, deren Spielerinnen dort im Einsatz waren, durften ihre Begegnungen verlegen. Der VfL machte davon Gebrauch, weil mit Lina Magull, Luisa Wensing, Carolin Simon und Annabel Jäger gleich vier Spielerinnen bei der WM in Japan aufliegen. Die heutige Partie bei den Bayern gehört eigentlich zum 2. Spieltag, der regulär Anfang September hätte stattfinden sollen.

Mit dem Hinrunden-Finale heute ist das Fußball-Jahr 2012 für die VfLerinnen allerdings noch nicht vorbei. Am kommenden Wochenende findet der erste Rückrunden-Spieltag statt (Wolfsburg tritt in Gütersloh an), und am 15. Dezember (Samstag, 13 Uhr) steht das DFB-Pokal-Viertelfinale gegen FF USV Jena im VfL-Stadion an.

apa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.