Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sport in Wolfsburg Die VfL-Frauen auf der Überholspur
Sportbuzzer Sportmix Sport in Wolfsburg Die VfL-Frauen auf der Überholspur
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:10 05.11.2012
Der Jubel-VfL: Im Hinspiel traf Alexandra Popp (l. am Boden) zum 4:1-Endstand gegen Roa, morgen steigt das Rückspiel in Norwegen. Quelle: Boris Baschin
Anzeige

Es ist wieder eine Woche gespickt mit wichtigen Partien. Der erste Schritt ist getan. Auch wenn es nur ein Sieg gegen den Tabellenvorletzten war, wollte Trainer Ralf Kellermann den nicht unterschätzen: „Oft entscheidet die Meisterschaft, wer gegen kleinere Mannschaften Punkte liegen lässt...“ Daher ließ der Coach zwar wie gewohnt in der Startelf rotieren, gab vor der Partie gegen Leverkusen aber eine klare Ansage aus. „Wir sollten keine Rücksicht auf das Spiel in Norwegen nehmen“, verriet Stürmerin Martina Müller.

Dorthin ist der VfL gestern aufgebrochen, absolviert am Dienstag ein Training und spielt am Mittwoch (13 Uhr, live bei Eurosport) gegen Roa um den Einzug indas Europapokal-Viertelfinale. Das Hinspiel in Wolfsburg ging mit 4:1 klar aus. „Wir stehen nicht unter Druck, ein Unentschieden reicht uns“, weiß Stürmerin Alexandra Popp. „Wenn uns ein frühes Tor gelingt, dann sollten wir das locker nach Hause spielen können.“

Zum Abschluss der Woche wartet dann das Spitzenspiel gegen Frankfurt. Bei einem Sieg zu Hause übernimmt der VfL die Tabellenführung. „Auf Frankfurt freuen wir uns“, sagt Kellermann. „Wir haben jetzt 13 Punktspiele zu Hause gewonnen und werden auch am Sonntag mit viel Selbstvertrauen starten.“ Über die Kondition seiner Mannschaft macht er sich keine Sorgen: „Unser Kader ist in der Breite sehr gut besetzt.“

rs

Anzeige