Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sport in Wolfsburg Der VfL gewinnt, der Trainer geht
Sportbuzzer Sportmix Sport in Wolfsburg Der VfL gewinnt, der Trainer geht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 18.02.2015
Das Glück wieder erzwungen! Die VfL-Handballerinnen haben endlich gewonnen. Quelle: Photowerk (bas)
Anzeige

Von Anfang an war der Wille der Wolfsburgerinnen zu spüren, endlich zu punkten. Aus einer kompakten Abwehr heraus gingen sie in Führung - nach 15 Minuten stand es 7:2.

Im zweiten Durchgang kassierte der VfL erst nach zwölf Minuten den ersten Gegentreffer. Gegen Ende verwaltete er das Ergebnis. „Am Ende sind wir froh über die zwei Punkte. Wir haben uns zwar schon schwer getan, aber das ist im Endeffekt egal“, so Coach Joschi Malcher-Martinson, der am Saisonende geht. Der Trainer hatte die Mannschaft vor eineinhalb Jahren übernommen. „Eigentlich wollte ich das nur für eine Saison, doch die Mädels sind mir ans Herz gewachsen, und so hatte ich für eine zweite Saison noch einmal zugesagt“, sagt Malcher-Martinson, der seinen Vertrag nun nicht noch einmal verlängert.

Bei VfL-Spielerin Nele Hänsel wurde ein Mittelhandbruch festgestellt. Damit fällt sie für mindestens vier Wochen aus.

VfL: Betzinger, Ehrhardt - Müller (2), Schmiedener (4), Lindner (7), Bleyer (5), Thomas (4), Wiswe (4), Farys (1), Neumann.

dre

Zusehen schmerzt. Trotzdem schaute Ken Magowan gestern den Profis des Eishockey-Erstligisten EHC Wolfsburg beim Training auf dem Eis zu. Sehnsuchtsvoll. Der Torjäger brennt darauf, selbst wieder mitzumischen. Nach seiner Knöchelverletzung belastet er sich inzwischen vorsichtig in der Reha, sagt: „Es wird besser.“

18.01.2011

Belohnung für beherzte Leistungen: Gestern bekamen die Profis von Eishockey-Erstligist EHC Wolfsburg ein wenig Freizeit geschenkt. Coach Pavel Gross blies die Nachmittagseinheit nach dem Vormittagstraining ab. Grund: „Die Jungs haben zwei harte Spiele in den Knochen, sollen sich regenerieren.“

18.01.2011

Es ist mal wieder soweit: Norm Milley hat einen Lauf. Beim 3:2 n. P. gegen Krefeld bereitete der Außenstürmer beide Treffer mit vor, punktete zum fünften Mal in Serie. Erleichtert merkte er an: „Dass wir dieses Spiel noch gewonnen haben, war gut für den Kopf, wichtig fürs Selbstvertrauen.“

17.01.2011
Anzeige