Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sport in Wolfsburg Dämpfer für den MTV im Spitzenkampf
Sportbuzzer Sportmix Sport in Wolfsburg Dämpfer für den MTV im Spitzenkampf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:23 20.03.2015
Dämpfer: Der MTV Vorsfele (am Ball) unterlag dem VfL Wittingen mit 17:22. Quelle: Britta Schulze
Anzeige

Vorsfelde hätte näher an die Spitze heranrücken können. Auch wenn das nicht das Saisonziel ist - gegen Wittingen war Vorsfelde dennoch favorisiert. Doch schon nach zehn Minuten lag der MTV mit 1:6 zurück, verkürzte durch großen Kampf auf zwei Tore Rückstand, um dann durch zwei Konter zur Pause wieder zurückzufallen.

Die zweite Hälfte verlief ähnlich, Vorsfelde ließ die Gäste auf 17:11 davonziehen, kämpfte sich erneut heran, nur um erneut nachzulassen. Über zehn Minuten warfen beide Mannschaften mal kein Tor. Zwar war die MTV-Abwehr danach weiter auf der Höhe, der Angriff blieb aber zu harmlos. „Keine Spielerin war offensiv in Normalform. Wittingen war konstanter, hat verdient gewonnen“, so Trainer Robert Kelm.

MTV: Schwoerke, Jeremias - Steinhoff, Fey (5), Fröhlich (5), Wasowicz (1), Koch, Schmidt (3), Behrens (3), Körber, Schneider, Wendhausen.

jsc

Zusehen schmerzt. Trotzdem schaute Ken Magowan gestern den Profis des Eishockey-Erstligisten EHC Wolfsburg beim Training auf dem Eis zu. Sehnsuchtsvoll. Der Torjäger brennt darauf, selbst wieder mitzumischen. Nach seiner Knöchelverletzung belastet er sich inzwischen vorsichtig in der Reha, sagt: „Es wird besser.“

18.01.2011

Belohnung für beherzte Leistungen: Gestern bekamen die Profis von Eishockey-Erstligist EHC Wolfsburg ein wenig Freizeit geschenkt. Coach Pavel Gross blies die Nachmittagseinheit nach dem Vormittagstraining ab. Grund: „Die Jungs haben zwei harte Spiele in den Knochen, sollen sich regenerieren.“

18.01.2011

Es ist mal wieder soweit: Norm Milley hat einen Lauf. Beim 3:2 n. P. gegen Krefeld bereitete der Außenstürmer beide Treffer mit vor, punktete zum fünften Mal in Serie. Erleichtert merkte er an: „Dass wir dieses Spiel noch gewonnen haben, war gut für den Kopf, wichtig fürs Selbstvertrauen.“

17.01.2011
Anzeige