Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
DM-Silber: Arthur Reis bietet Künzel die Stirn

Boxen - DM DM-Silber: Arthur Reis bietet Künzel die Stirn

Artur Reis ist auf dem Vormarsch! Zwar verpasste der Halbschwergewichtler des AKBC Wolfsburg im DM-Finale in Oldenburg die nächste Überraschung. Aber seine 8:14-Niederlage gegen Favorit Kevin Künzel (Halle/Saale) schmälerte nicht den tollen Erfolg.

Voriger Artikel
25:18 in Celle! VfL feiert den achten Sieg hintereinander
Nächster Artikel
Faißt vergibt in Bad Neuenahr den Sieg

Bot dem Favoriten die Stirn – und freute sich über DM-Silber: Artur Reis (gr. Bild, l.) vom AKBC Wolfsburg gehörte zu den Positivüberraschungen bei den Titelkämpfen in Oldenburg, verlor erst im Finale gegen Kevin Künzel.

Vor einem Jahr noch hatte er bei den Titelkämpfen in Leipzig keine Chance gehabt, jetzt boxte sich Reis sogar bis ins Finale durch. „Damit hatte ich gar nicht gerechnet“, jubelte der 20-Jährige. Und dort wurde er von den Punkten her unter Wert geschlagen, die sechs Zähler war er nicht schlechter, bot stattdessen Künzel, der für den deutschen Verband in der World Series of Boxing (WSB) startet, vor allem in den ersten beiden Runden die Stirn.

Erst im letzten Abschnitt setzte sich der Favorit entscheidend ab, brachte zwei klare Treffer ins Ziel - da lag das AKBC-Ass aber schon mit zwei Punkten hinten und musste ohnehin aufdrehen, wodurch sich Künzel die entscheidenden Lücken boten. „Die Runde habe ich ein bisschen verschlafen“, sagte Reis.

AKBC-Präsident Antonino Spatola stolz: „Arthur war stark, hat harte Schläge abgegeben. Er hat nochmal einen Sprung gemacht.“ Und das, obwohl er sich tags zuvor am rechten Arm verletzt hatte, mit Spritzen fürs Finale fitgemacht worden war. Reis: „In den ersten beiden Runden habe ich nichts gespürt, erst in der letzten hab‘ ich den Arm wieder gemerkt.“ Landestrainer David Hoppstock lobte den Youngster: „Für mich war Arthur die große Überraschung. Er ist jung, hat noch Potenzial. Es liegt an uns, dass wir das rauskitzeln.“

In Planung ist, dass der Wolfsburger für das kommende Jahr in den Nationalkader rutscht. Hoppstock bestätigt: „Dafür haben wir ihn zumindest vorgeschlagen.“

hot

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.