Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
DM: HSC Ehmen bejubelt Platz fünf im Sand

Beachhandball: DM: HSC Ehmen bejubelt Platz fünf im Sand

Nach dem Viertelfinal-Aus bei der deutschen Beachhandball-Meisterschaft bewies die B-Jugend des HSC Ehmen Nervenstärke beim Shootout.

Voriger Artikel
Vizetitel für VfL und ein Sieg für Bachor
Nächster Artikel
Grizzlys-Not macht Gross unruhig

Erfolgreich im Sandkasten: Die B-Jugend-Beachhandballer des HSC Ehmen.

Quelle: privat

Nürnberg. Bei der B-Jugend-DM im Beachhandball erreichte der HSC Ehmen die Final-Runde. Im Viertelfinale war dann zwar Schluss, nach zwei Siegen in der Platzierungsrunde stand aber der fünfte Platz.

Als Ziel hatte das Team um Ex-Trainer Daniel Reckel, der die Mannschaft nach seinem Wechsel zu den Oberliga-Damen des VfL Wolfsburg zum Abschied ein letztes Mal betreute, den Einzug ins Viertelfinale ausgegeben. Zwar unterlag der HSC hier gegen Königsbrunn (Bayern) mit 0:2-Sätzen (beim Beachhandball zählt eine gewonnene Halbzeit als ein Satz), sicherte sich aber mit einem Erfolg im ersten Platzierungsspiel die Chance auf den fünften Platz, und nutzte diese mit einem Erfolg gegen die Landesvertretung von Bremen. Bei den Platzierungsspielen ging es jeweils in die so genannten Shootouts – dabei läuft ein Spieler alleine auf den Torwart zu – beide Male behielten die HSC-Jungs kühlen Kopf und hatten so allen Grund zum Jubeln.

„Wir haben in der Vorrunde sogar einen Satz gegen den neuen deutschen Meister aus Baden-Württemberg gewonnen. Wir sind sehr stolz auf unsere Leistung, das war ein mega Erlebnis für uns“, so Reckel.

Von Redaktion

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.