Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Coppi: Bis Weihnachten soll Lupo noch zulegen

Fußball-Oberliga Coppi: Bis Weihnachten soll Lupo noch zulegen

20 Punkte wollte Lupo/Martini Wolfsburg bis zur Winterpause in der Fußball-Oberliga einfahren. Jetzt, vier Spieltage vorher, hat der Aufsteiger bereits 21 Zähler auf dem Konto - "und bis Weihnachten wollen wir noch zulegen", sagt Francisco Coppi. Am liebsten wäre es dem Lupo-Trainer, wenn die Punkte-Kür schon am Sonntag (14 Uhr) beim Rotenburger SV beginnt.

Voriger Artikel
Trainiert Ziehl jetzt den VfL II?
Nächster Artikel
Von der Bundesliga bis zur Kreisklasse

Mit breiter Brust nach Rotenburg: Hasan Dösemeci (l.) und Lupo/Martini haben jetzt schon mehr Punkte, als bis zur Winterpause einkalkuliert waren.

Quelle: Photowerk (bas)

Bei den Kreuzheidern ist die Stimmung sehr gut: Mit dem 4:0-Sieg gegen Jeddeloh im Rücken reist das Coppi-Team mit viel Selbstvertrauen nach Rotenburg. Zumal der Coach kaum personelle Sorgen hat. Zwar ist Angreifer Steffen Erkenbrecher, der für vier Monate nach Südafrika geht, nicht mehr dabei. Und mit Giampiero Buonocore, der nach seinem Platzverweis in Drochtersen noch ein Spiel gesperrt ist, fehlt der Abwehrchef der Italiener letztmalig. Coppi: „Ich hoffe, das war das letzte Mal, dass er vom Platz geflogen ist. Er ist für die Defensive einfach zu wichtig.“

Ansonsten fehlt nur noch Ersatzkeeper Kenneth Genetiempro, der sich im Test bei Regionalligist VfL II eine Rückenverletzung zugezogen hatte. „Er muss mindestens vier Wochen pausieren“, so Coppi. Sonst sind aber alle Mann an Bord. Unter der Woche waren 22 Spieler beim Training - daraus sollte der Coach eine schlagkräftige Elf zusammenstellen können.

Auch wenn Rotenburg am vergangenen Sonntag mit dem 3:1-Sieg bei Göttingen 05 überraschte, möchte Coppi etwas Zählbares mitbringen. Auch, „um mit so vielen Punkten wie möglich in die Winterpause zu gehen“.

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.