Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sport in Wolfsburg Coppi: 44 Punkte für Lupo wären sensationell
Sportbuzzer Sportmix Sport in Wolfsburg Coppi: 44 Punkte für Lupo wären sensationell
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:00 04.12.2015
Noch einmal jubeln: Oberliga-Spitzenreiter Lupo will am Sonntag in Wunstorf auch das letzte Spiel des Jahres gewinnen. Quelle: Boris Baschin
Anzeige

Die Zielsetzung von Trainer Francisco Coppi und seinen Schützlingen ist klar. „Wir wollen gewinnen, wollen mit 44 Punkten in die Winterpause gehen“, betont der Coach. „Das wäre schon sensationell.“ In der Tat, wenn man bedenkt, dass die Italiener am Ende der vergangenen Saison nach 30 Spielen 44 Punkte auf ihrem Konto hatten...

Bei dem Vorhaben, den 14. Saisonsieg einzufahren, kann Coppi wieder auf Rico Schlimpert zurückgreifen, der beim 3:1-Sieg am vergangenen Sonntag gegen Arminia Hannover mit Gelb-Rot pausieren musste. Das gleiche Schicksal hat jetzt Angreifer Andrea Rizzo ereilt, der nach einer sehr fragwürdigen Entscheidung mit der Ampelkarte unter die Dusche musste. Fehlen werden in Wunstorf auf jeden Fall Kevin Kluk (Kreuzbandriss) und Yannik Jennerich (Muskelfaserriss). Muskuläre Probleme haben auch Lennart Wiswe und Michele La Pietra. Zudem plagt sich Eyman Brahim mit einer Grippe herum.

Vor den Wunstorfern, immerhin Tabellenvierter, hat Coppi Respekt. „Spielerisch sind sie ähnlich stark wie Arminia Hannover“, sagt er. „Sie haben sich im Sommer mit erfahrenen Spielern verstärkt“, weiß der Lupo-Coach. Benjamin Halstenberg und Torjäger Tim Scheffler kamen von Regionalligist Havelse, Mittelfeldmann Deniz Aycicek vom Drittligisten MSV Duisburg. Coppi: „Das ist schon Qualität!“

dik

Zusehen schmerzt. Trotzdem schaute Ken Magowan gestern den Profis des Eishockey-Erstligisten EHC Wolfsburg beim Training auf dem Eis zu. Sehnsuchtsvoll. Der Torjäger brennt darauf, selbst wieder mitzumischen. Nach seiner Knöchelverletzung belastet er sich inzwischen vorsichtig in der Reha, sagt: „Es wird besser.“

18.01.2011

Belohnung für beherzte Leistungen: Gestern bekamen die Profis von Eishockey-Erstligist EHC Wolfsburg ein wenig Freizeit geschenkt. Coach Pavel Gross blies die Nachmittagseinheit nach dem Vormittagstraining ab. Grund: „Die Jungs haben zwei harte Spiele in den Knochen, sollen sich regenerieren.“

18.01.2011

Es ist mal wieder soweit: Norm Milley hat einen Lauf. Beim 3:2 n. P. gegen Krefeld bereitete der Außenstürmer beide Treffer mit vor, punktete zum fünften Mal in Serie. Erleichtert merkte er an: „Dass wir dieses Spiel noch gewonnen haben, war gut für den Kopf, wichtig fürs Selbstvertrauen.“

17.01.2011
Anzeige