Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sport in Wolfsburg Coach Thiele justiert, der MTV Vorsfelde dreht auf
Sportbuzzer Sportmix Sport in Wolfsburg Coach Thiele justiert, der MTV Vorsfelde dreht auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:06 12.11.2017
Nach der Pause aufgedreht: Christian Bangemann (am Ball) und der MTV Vorsfelde siegten noch souverän. Quelle: Britta Schulze
Anzeige
Rosdorf

Wie erwartet fehlten Pascal Bock und Marco Basile, doch trotz der namhaften Ausfälle kam Vorsfelde gut ins Spiel. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte setzten sich die Gastgeber dann aber auf bis zu drei Treffer ab, immerhin verkürzte der MTV noch vor der Pause.

Justierungen in der Defensive des MTV Vorsfelde

MTV-Coach Jürgen Thiele nahm in der Kabine kleinere Justierungen in der Defensive vor, die dann sofort Wirkung zeigten. Rosdorf-Grone kam kaum mehr zu Toren, während sich Vorsfelde aus einer starken Abwehr heraus immer wieder einfache Treffer erspielte und nach 45 Minuten auf fünf Treffer davongezogen war.

Bis zum Schlusspfiff kontrollierten die inzwischen deutlich überlegenen Gäste die Partie und nahmen so völlig verdient zwei Punkte mit. „Wir haben sofort nach der Pause eine Schippe drauf gelegt“, benannte MTV-Manager Andre Frerichs den Hauptgrund für den Sieg.

Trotz der mittelmäßigen ersten Hälfte zeigte sich Frerichs letztlich insgesamt zufrieden mit dem Auftritt: „Wir haben das am Ende sehr souverän gemacht und sind froh über den Sieg!“

Am kommenden Wochenende steht der Pokal an

Am kommenden Wochenende muss Vorsfelde im HVN-Pokal ran. In Turnierform trifft Vorsfelde auf Gastgeber Lehrter SV, den TuS Himmelsthür, sowie die SG Bremen/Hastedt.

Rüger, Krüger – Seimann (3), Kühlbauch (9), Johow, Thiele, Hartfiel (6), Tangermann, Bangemann (3), Feig (2), Lüdiger, Helmsing (4), Guiret (2).

Von Jakob Schröder

Der DLV hat 71 Athleten für Leichathletik-Weltmeisterschaften in London nominiert. Sven Knipphals vom VfL Wolfsburg ist als Mitglied der 4x100-Meter-Staffel dabei,

15.07.2017

Zusehen schmerzt. Trotzdem schaute Ken Magowan gestern den Profis des Eishockey-Erstligisten EHC Wolfsburg beim Training auf dem Eis zu. Sehnsuchtsvoll. Der Torjäger brennt darauf, selbst wieder mitzumischen. Nach seiner Knöchelverletzung belastet er sich inzwischen vorsichtig in der Reha, sagt: „Es wird besser.“

18.01.2011

Belohnung für beherzte Leistungen: Gestern bekamen die Profis von Eishockey-Erstligist EHC Wolfsburg ein wenig Freizeit geschenkt. Coach Pavel Gross blies die Nachmittagseinheit nach dem Vormittagstraining ab. Grund: „Die Jungs haben zwei harte Spiele in den Knochen, sollen sich regenerieren.“

18.01.2011
Anzeige