Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Coach Thiele justiert, der MTV Vorsfelde dreht auf

Handball-Oberliga Coach Thiele justiert, der MTV Vorsfelde dreht auf

Die Oberliga-Handballer des MTV Vorsfelde haben den zweiten Tabellenplatz erfolgreich verteidigt. Bei der HG Rosdorf-Grone gewann der MTV dank einer starken zweiten Halbzeit mit 29:24 (13:14).

Voriger Artikel
25:25! Für den VfB Fallersleben ist gegen den HV Barsinghausen sogar noch mehr drin
Nächster Artikel
Tolle Aufholjagd: VfL Wolfsburg macht aus einem 20:28 noch ein 29:29!

Nach der Pause aufgedreht: Christian Bangemann (am Ball) und der MTV Vorsfelde siegten noch souverän.

Quelle: Britta Schulze

Rosdorf. Wie erwartet fehlten Pascal Bock und Marco Basile, doch trotz der namhaften Ausfälle kam Vorsfelde gut ins Spiel. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte setzten sich die Gastgeber dann aber auf bis zu drei Treffer ab, immerhin verkürzte der MTV noch vor der Pause.

Justierungen in der Defensive des MTV Vorsfelde

MTV-Coach Jürgen Thiele nahm in der Kabine kleinere Justierungen in der Defensive vor, die dann sofort Wirkung zeigten. Rosdorf-Grone kam kaum mehr zu Toren, während sich Vorsfelde aus einer starken Abwehr heraus immer wieder einfache Treffer erspielte und nach 45 Minuten auf fünf Treffer davongezogen war.

Bis zum Schlusspfiff kontrollierten die inzwischen deutlich überlegenen Gäste die Partie und nahmen so völlig verdient zwei Punkte mit. „Wir haben sofort nach der Pause eine Schippe drauf gelegt“, benannte MTV-Manager Andre Frerichs den Hauptgrund für den Sieg.

Trotz der mittelmäßigen ersten Hälfte zeigte sich Frerichs letztlich insgesamt zufrieden mit dem Auftritt: „Wir haben das am Ende sehr souverän gemacht und sind froh über den Sieg!“

Am kommenden Wochenende steht der Pokal an

Am kommenden Wochenende muss Vorsfelde im HVN-Pokal ran. In Turnierform trifft Vorsfelde auf Gastgeber Lehrter SV, den TuS Himmelsthür, sowie die SG Bremen/Hastedt.

Rüger, Krüger – Seimann (3), Kühlbauch (9), Johow, Thiele, Hartfiel (6), Tangermann, Bangemann (3), Feig (2), Lüdiger, Helmsing (4), Guiret (2).

Von Jakob Schröder

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.