Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sport in Wolfsburg Bitter! Ein Eigentor kickt den VfL aus dem DFB-Pokal
Sportbuzzer Sportmix Sport in Wolfsburg Bitter! Ein Eigentor kickt den VfL aus dem DFB-Pokal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:57 30.10.2011
So bitter! Das Eigentor von Verena Faißt (kl. Bild) sorgte für Frankfurter Jubel und Wolfsburger Pokal-Frust. Quelle: CP 24
Anzeige

Es passierte in der 48. Minute: FFC-Nationalspielerin Fatmire Bajramaj war auf der linken Seite durch, passte scharf nach innen, wo Kerstin Garefrekes lauerte. Faißt brachte den Fuß noch dazwischen, lenkte den Ball aber so ins eigene Netz. Und als wäre das nicht unglücklich genug, sah Wolfsburgs Mittelfeldmotor Lena Goeßling nur sechs Minuten später nach einem taktischen Foul Gelb-Rot, musste runter.

Dabei hatte alles so gut angefangen für den VfL. Denn dass in der FFC-Abwehr eine Weltmeisterin (Saki Kumagai) und eine Vize-Weltmeisterin (Alexandra Krieger) verteidigten, beeindruckte Wolfsburgs Offensive nicht. Erst musste Ex-Welttorhüterin Nadine Angerer gegen Conny Pohlers klären, dann ging ein Schuss von Ivonne Hartmann knapp drüber, ehe Kumagai auf der Linie klärte, als Pohlers Angerer bereits umspielt hatte.

Auch nach dem Doppelschock zu Beginn der zweiten Halbzeit steckte der VfL nicht auf, kam in Unterzahl zu Torchancen, Eckbällen und Freistößen – allein, es half nichts. Trainer Ralf Kellermann stellte nach dem Abpfiff enttäuscht fest: „Die bessere Mannschaft hat unverdient verloren.“

apa

Anzeige