Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Bachor Siebter auf Lanzarote

Triathlon Bachor Siebter auf Lanzarote

Überzeugende Leistung: Als Siebter beendete der für den VfL Wolfsburg startende Polizei-Kommissar Konstantin Bachor in 4:16:07 Stunden im hochkarätig besetzten Feld den Ironman-70.3-Triathlon auf Lanzarote.

Voriger Artikel
Vorsfelder 9:0 beim Schlusslicht
Nächster Artikel
Osloß hilft dem platzlosen TSV

Siebter im schweren Wettkampf auf Lanzarote: VfL-Triathlet Konstantin Bachor.

Ein beinharter Kurs mit 1,9 Kilometer Schwimmen, 90,1 km Radfahren sowie 21,1 km Laufen lag vor den Triathleten. Bachor zeigte schon auf dem Schwimm-Rundkurs in einer Lagune seine gute Form und kam als Zwölfter aus dem Wasser. Starker Gegenwind empfing die Athleten auf dem Rad zur Kletterpartie zum Mirador de Haria. Die Radstrecke, die mit mehr als 1500 Höhenmetern zu den schwersten der Serie gehört, meisterte er in 2:27:57 Stunden als Vierter.

Nach drei Runden über eine hügelige Laufstrecke durchlief Bachor als Siebter die Ziellinie. Der ehemalige ITU-Weltmeister Ivan Rana (Spanien) gewann.

Glücklich meinte Bachor: „Wer nicht in Topform ist, sollte hier nicht an den Start gehen. Ich habe alles gegeben und bin stolz, mich deutlich unter den Top Ten behauptet zu haben.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.