Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sport in Wolfsburg Achtungserfolg: Lupo besiegt Havelse 2:1
Sportbuzzer Sportmix Sport in Wolfsburg Achtungserfolg: Lupo besiegt Havelse 2:1
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:45 08.02.2015
Traf zur Führung: Kevin Kluk (M.) und Lupo/Martini Wolfsburg gewannen gestern das Testspiel beim Regionalligisten TSV Havelse mit 2:1. Quelle: Boris Baschin
Anzeige

Auf einem engen Nebenplatz war es für beide Teams nicht einfach. „Gut war aber, dass wir mal wieder auf Naturrasen spielen konnten“, so Coppi. Die Gastgeber, die von Ex-VfL-Nachwuchstrainer Christian Benbennek gecoacht werden, hatten Probleme, die gut gestaffelte Wolfsburger Defensive zu knacken. Coppi: „Vor allem mit unserer körperlichen Fitness sind wir im Moment gut unterwegs.“

Den Führungstreffer markierte Kluk nach Ecke von Andrea Rizzo per Kopf, den Schlusspunkt setzte Henze nach guter Vorarbeit von Jan Ademeit sowie Rizzo und Kluk.

Kurz vorm Wechsel und wenige Minuten nach Wiederanpfiff hatte Angreifer Eymem Brahim zweimal die Chance, den Vorsprung auszubauen. TSV-Trainer Benbennek lobte Lupo: „Das haben sie richtig gut gemacht - und somit verdient gewonnen.“

Lupo: Gutsche - Barkallah (70. Palella), Eilbrecht, Pufall, Katic - Kluk, Ademeit (70. Carusone), Henze (60. Jurcevic) - Rizzo (60. Schröder), Brahim (70. La-Pietra), Schkurin.
Tore: 0:1 (20.) Kluk, 1:1 (28.) Knappmann, 1:2 (35.) Henze.

dik

Zusehen schmerzt. Trotzdem schaute Ken Magowan gestern den Profis des Eishockey-Erstligisten EHC Wolfsburg beim Training auf dem Eis zu. Sehnsuchtsvoll. Der Torjäger brennt darauf, selbst wieder mitzumischen. Nach seiner Knöchelverletzung belastet er sich inzwischen vorsichtig in der Reha, sagt: „Es wird besser.“

18.01.2011

Belohnung für beherzte Leistungen: Gestern bekamen die Profis von Eishockey-Erstligist EHC Wolfsburg ein wenig Freizeit geschenkt. Coach Pavel Gross blies die Nachmittagseinheit nach dem Vormittagstraining ab. Grund: „Die Jungs haben zwei harte Spiele in den Knochen, sollen sich regenerieren.“

18.01.2011

Es ist mal wieder soweit: Norm Milley hat einen Lauf. Beim 3:2 n. P. gegen Krefeld bereitete der Außenstürmer beide Treffer mit vor, punktete zum fünften Mal in Serie. Erleichtert merkte er an: „Dass wir dieses Spiel noch gewonnen haben, war gut für den Kopf, wichtig fürs Selbstvertrauen.“

17.01.2011
Anzeige