Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sport in Wolfsburg 6302:5958! Wolfsburg schlägt Vizemeister
Sportbuzzer Sportmix Sport in Wolfsburg 6302:5958! Wolfsburg schlägt Vizemeister
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 12.02.2015
Heimstärke wieder unter Beweis gestellt: Mathias Hähnel und der KV Wolfsburg schlugen Vizemeister SV Sandhausen deutlich. Quelle: Boris Baschin
Anzeige

Schon im ersten Block stellten die Wolfsburger die Weichen auf Sieg. Auch wenn Manuel Wassersleben zeitweise unkonzentriert auftrat und somit einen größeren Vorsprung verspielte.

Im zweiten Block trumpfte Carsten Strobach groß auf, der mit 1105 Holz als Einziger die 1100-Marke knackte. Gemeinsam mit Jens-Uwe Weiß baute er den KVW-Vorsprung auf 177 Holz weiter aus. Auch im letzten Block ließen die Wolfsburger nichts anbrennen. Während Ronald Schlimper gewohnt routiniert seine Bahnen runterspulte, ließ sich der gesundheitlich angeschlagene Gerhard Gams gegen Andreas Hüttl auswechseln. Am Ende war es ein verdienter Sieg.

Tagesbester Strobach: „Der Sieg war nach den zwei Auswärtsniederlagen sehr wichtig. Da kam mein erster 1100er genau zur richtigen Zeit.“

KV: Wassersleben 992, Hähnel 1047, Strobach 1105, Weiß 1031, Schlimper 1078, Gams/Hüttl 1049.

Zusehen schmerzt. Trotzdem schaute Ken Magowan gestern den Profis des Eishockey-Erstligisten EHC Wolfsburg beim Training auf dem Eis zu. Sehnsuchtsvoll. Der Torjäger brennt darauf, selbst wieder mitzumischen. Nach seiner Knöchelverletzung belastet er sich inzwischen vorsichtig in der Reha, sagt: „Es wird besser.“

18.01.2011

Belohnung für beherzte Leistungen: Gestern bekamen die Profis von Eishockey-Erstligist EHC Wolfsburg ein wenig Freizeit geschenkt. Coach Pavel Gross blies die Nachmittagseinheit nach dem Vormittagstraining ab. Grund: „Die Jungs haben zwei harte Spiele in den Knochen, sollen sich regenerieren.“

18.01.2011

Es ist mal wieder soweit: Norm Milley hat einen Lauf. Beim 3:2 n. P. gegen Krefeld bereitete der Außenstürmer beide Treffer mit vor, punktete zum fünften Mal in Serie. Erleichtert merkte er an: „Dass wir dieses Spiel noch gewonnen haben, war gut für den Kopf, wichtig fürs Selbstvertrauen.“

17.01.2011
Anzeige